Aktuelle Studie: Auch Personal- und Rechnungswesen sind künftig Kandidaten für Outsourcing

verbaende.com, 23.04.2012 11:41
Lange nichts mehr gehört, vom Outsourcing. Und doch bleibt es ein Thema: Viel Potential sehen deutsche Unternehmen beim Outsourcing. Neben den Bereichen Facility Management, Sicherheitsdienste und Telekommunikation sollen in den nächsten Jahren auch die Bereiche Personal- und Rechnungswesen häufig extern betreut werden. Das fand eine Studie der Unternehmensgruppe buw, der Einkaufsberatung Kerkhoff Consulting und dem Kerkhoff Competence Center of Supply Chain Management an der Universität St. Gallen heraus. Dabei wurden 150 deutsche Unternehmen aller Branchen befragt.

Jedoch gilt das Motto „Aus dem Augen aus dem Sinn“ keinesfall. Die befragten Unternehmen behalten sich eine detaillierte Vorbereitung und Durchführung vor. Sogar maßgeblich sei dies für den Erfolg der Ausgliederung. Fast alle Organisationen denken danach darüber nach, in den nächsten Jahren das Facility Management, also Bewirtschaftung, Pflege, Instandsetzung der Bürogebäude, an externe Dienstleister zu vergeben. Mehr als vier Fünftel denken an einen externen Sicherheits-Dienstleister und knapp drei Viertel möchten die Leistungen ihrer Telekommunikations-Abteilungen nach extern vergeben. Immerhin noch die Hälfte denkt über externe IT-Abteilungen nach. Und 40 Prozent der Unternehmen möchten gerne ihr Personal- und Rechnungwesen an externe Dienstleister vergeben. Dem gegenüber stehen klar als interne Abteilungen fest: Fast niemand (4 Prozent) will Forschung und Entwicklung externalisieren, ebenso wenig den Vertrieb (8 Prozent) oder das Marketing (15 Prozent).

  • Facility Management: 95 Prozent
  • Sicherheitsdienste: 86 Prozent
  • Telekommunikation: 73 Prozent
  • Logistik: 66 Prozent
  • IT-Abteilung: 50 Prozent
  • Personal- sowie das Rechnungswesen: 40 Prozent
  • Marketing: 15 Prozent
  • Vertrieb: 8 Prozent
  • Forschung und Entwicklung: 4 Prozent

„Das Facility Management oder die Sicherheit von externen Partnern betreuen zu lassen, bedarf heute oft keiner großen Diskussionen mehr im Management“, sagt Andreas Pasing-Husemann von der buw Unternehmensgruppe. „An die Themen Personal und Rechnungswesen hat man sich in den vergangenen Jahren häufig noch nicht herangewagt. Dabei sind auch dies Prozesse, die nicht zur Kernkompetenz jedes Unternehmens gehören und damit nicht zur Wertschöpfung beitragen. Darum ist auf den Prüfstand zu stellen, ob es nicht dritte Anbieter gibt, die diese Services professioneller gestalten können, als dies bisher intern möglich war.“ (tr)


Gesamte Website durchsuchen


Adressen durchsuchen

Pressemeldungen durchsuchen

Personalia durchsuchen

Fachartikel durchsuchen

 

Verbändereport

Verband & Tagung

Verbände setzen über 33 Prozent des gesamten Tagungsvolumens in Deutschland um. Mit 22 Milliarden Euro sind sie ein wichtiger Partner der Tagungsbranche. Sprechen Sie in "Verband & Tagung" die Entscheider zielgenau an!
  

(Quelle: ghh consult GmbH, Wiesbaden; Tagungs-/Kongressmarkt 2012/2013)

Statistiken

Weiterführende Informationen rund um das Verbändewesen: Studien, Standortkarte der deutschen Verbände, allgemeine statistische Informationen ... Die Redaktion hat umfangreiche Daten zusammengetragen:
  

Partner