Je jünger, desto weniger TV / Sechs Minuten weniger Fernseh-Schauen

verbaende.com, 03.05.2012 11:04
Durchschnittlich verbringt jeder Deutsche etwas mehr als vier Stunden pro Tag vor dem Fernseher. Genau 242 Minuten täglich verbrachten wir im ersten Quartal 2012 konsumierend vor der Flimmerkiste. Im Vergleich zum Vorjahr sind das ganze sechs Minuten weniger.


Das zeigt eine Auswertung von MediaControl aus dem April.

Sehr deutlich ging der TV-Konsum bei den Jüngsten zurück: Kinder zwischen drei und fünf Jahren schauten 13 Minuten weniger, die Mädchen im gleichen Alter sogar 25 Minuten weniger. Die Jüngsten schauen aber immer noch 77 Minuten täglich (Mädchen) bzw. 78 die Jungen.

In der Pubertät wird ebenso weniger geschaut: Im Alter von 14 bis 19 konsumieren die Jugendlichen 14 Minuten weniger als im Vorjahr und kommen auf 106 Minuten täglich. Unangefochtener TV-Spitzenreiter sind Senioren im Alter ab 65 Jahren: Sie schauen täglich 336 Minuten - oder mehr als fünfeinhalb Stunden - fern. (tr/cl)


Gesamte Website durchsuchen


Adressen durchsuchen

Pressemeldungen durchsuchen

Personalia durchsuchen

Fachartikel durchsuchen



Verbändereport

Verband & Tagung

Verbände setzen über 33 Prozent des gesamten Tagungsvolumens in Deutschland um. Mit 22 Milliarden Euro sind sie ein wichtiger Partner der Tagungsbranche. Sprechen Sie in "Verband & Tagung" die Entscheider zielgenau an!
  
(Quelle: ghh consult GmbH, Wiesbaden; Tagungs-/Kongressmarkt 2012/2013)

Statistiken

Weiterführende Informationen rund um das Verbändewesen: Studien, Standortkarte der deutschen Verbände, allgemeine statistische Informationen ... Die Redaktion hat umfangreiche Daten zusammengetragen:
  

Partner