Jetzt steht fest: Social Networks können produktiv machen

verbaende.com, 15.06.2012 09:10
Das ist – kurzgefasst – das Ergebnis einer Studie, die von Sozialen Netzwerken in Auftrag gegeben wurde. Da wundert das Ergebnis wenig. Doch, ganz von der Hand weisen lässt es sich auch nicht: Soziale Netzwerke dienen der Karriere, fanden die Forscher des Meinungsinstituts Millward Brown heraus.


Das von Google beauftragte Meinungsforschungsinstitut befragte über 2.700 Arbeitnehmer nach ihren Erfahrungen und ihrem Umgang mit sozialen Netzwerken. Im Ergebnis sind von den häufigen Nutzern knapp 80 Prozent kürzlich befördert worden. Im Vergleich zu Kollegen ohne Social-Media-Zugang, ist das deutlich besser. Dort sind wenig mehr als 50 Prozent darunter, die kürzlich eine Stufe der Karriereleiter nach oben steigen konnten.

Wer Social Networks wie Facebook, Google+ oder Twitter einsetzt, der hat es im modernen Jobleben leichter, so das Ergebnis einer Studie des Marktforschungsinstituts Millward Brown. Insgesamt befragte Millward Brown 2.700 Angestellte in Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Italien, den Niederlanden, Spanien und Schweden. Sie wurden gefragt, welche Tools (Netzwerke) sie einsetzen und welche Auswirkungen das auf ihre Karriere hatte. Nun darf zwar angenommen werden, dass der Zusammenhang zwischen tatsächlichem Emporsteigen auf der Karriereleiter und dem Nutzer Sozialer Netzwerken nicht eindeutig ist. Doch umgekehrt gilt auch, dass gerade hochrangigere "Mitarbeiter wertvolle Botschafter von Unternehmen", sind, wie Michael Korbacher, Head of Google Enterprise in Deutschland, Österreich und der Schweiz sagt. "Sie erwarten, da sie privat soziale Medien wie etwa Facebook, Google+ oder Twitter bereits selbstverständlich nutzen, dies auch in ihrem beruflichen Umfeld tun zu können." (tr/cl)

Gesamte Website durchsuchen


Adressen durchsuchen

Pressemeldungen durchsuchen

Personalia durchsuchen

Fachartikel durchsuchen

 

Verbändereport

Verband & Tagung

Verbände setzen über 33 Prozent des gesamten Tagungsvolumens in Deutschland um. Mit 22 Milliarden Euro sind sie ein wichtiger Partner der Tagungsbranche. Sprechen Sie in "Verband & Tagung" die Entscheider zielgenau an!
  

(Quelle: ghh consult GmbH, Wiesbaden; Tagungs-/Kongressmarkt 2012/2013)

Statistiken

Weiterführende Informationen rund um das Verbändewesen: Studien, Standortkarte der deutschen Verbände, allgemeine statistische Informationen ... Die Redaktion hat umfangreiche Daten zusammengetragen:
  

Partner