Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

6.000 Bewerbungen auf 2.800 Plätze / LANGE NACHT DER INDUSTRIE komplett ausgebucht/ 10 Mitgliedsbetriebe des Unternehmerverbandes machen mit

(Duisburg) - Der Ansturm auf die Plätze für die 3. LANGE NACHT DER INDUSTRIE am 17. Oktober 2013 zwischen Rhein und Ruhr ist noch größer als in den beiden Vorjahren. Alle 39 Touren sind komplett ausgebucht, ein Großteil davon bereits seit Wochen. Mit 6.000 Bewerbungen auf die rund 2.800 verfügbaren Plätze ist die Resonanz noch besser als in den beiden Vorjahren. "Diese Zahlen unterstreichen erneut das hohe Interesse an der Industrie in der Bevölkerung", zeigt sich der Hauptgeschäftsführer des hiesigen Unternehmerverbandes, Wolfgang Schmitz, erfreut. Der Unternehmerverband unterstützt die LANGE NACHT DER INDUSTRIE mit Nachdruck.

Die Veranstaltung sei für den Unternehmerverband weit mehr als "nur" eine Gelegenheit, Unternehmen zu besichtigen. "Es geht uns um einen ehrlichen und offenen Dialog mit der Bevölkerung", so Schmitz. Die Industrie insgesamt habe in den vergangenen Jahren in Sachen Transparenz dazu gelernt. "Wir können die Menschen in unserer Region nur für industrielle Anliegen gewinnen, wenn wir uns öffnen und auf Augenhöhe mit den Bürgern diskutieren", begründet Schmitz das Engagement seines Verbandes für die LANGE NACHT DER INDUSTRIE der Industrie und die dahinter stehende Gesellschaftsinitiative Zukunft durch Industrie.

An der Langen Nacht beteiligen sich insgesamt 68 Industrie-Unternehmen der Region. Zehn Mitgliedsunternehmen des Unternehmerverbandes sind mit von der Partie: aus Duisburg DK Recycling und Roheisen GmbH, Grillo-Werke AG und Siemens AG, aus Oberhausen Ed. Fitscher GmbH & Co. KG, aus Mülheim Salzgitter Mannesmann Grobblech GmbH und Siemens AG, aus Krefeld Siempelkamp Nukleartechnik GmbH sowie aus Bocholt bzw. Voerde die Siemens AG.

Eine Vielzahl von Bussen wird an diesem Abend auf verschiedenen Routen zu jeweils zwei Unternehmen fahren. Dort können die Teilnehmer der LANGEN NACHT einen Blick hinter die Kulissen der Produktion werfen - bei Werksführungen, Vorträgen und Gesprächen mit Unternehmensvertretern. So soll die industrielle Wertschöpfung begreifbarer werden und nicht zuletzt Verständnis für industrielle Anliegen geschaffen werden. Ministerpräsidentin Hannelore Kraft ist Schirmherrin der Veranstaltung.

Für die Zukunft wünscht sich Schmitz eine noch stärkere Beteiligung der Unternehmen. Es sei schade, dass die große Nachfrage aus der Bevölkerung noch nicht gedeckt werden könne. Leider ließe das Veranstaltungskonzept aber nicht mehr als rund 40 Teilnehmer pro Unternehmen zu. "Wir hoffen, im nächsten Jahr noch mehr Unternehmen für die LANGE NACHT gewinnen zu können und möglichst jedem Interessenten einen Platz zu sichern. Der Erfolg gibt dem Projekt in jedem Fall Recht und eine gute Zukunft", so Schmitz.

Quelle und Kontaktadresse:
Unternehmerverbandsgruppe e.V.
Pressestelle
Düsseldorfer Landstr. 7, 47249 Duisburg
Telefon: (0203) 993670, Fax: (0203) 355714
E-Mail: info@unternehmerverband.org
Internet: http://www.unternehmerverband.org
(dvf, cl)