Pressemitteilung

AMI Kongress am 05. Juni 2012 gibt Ausblick auf zukünftige Antriebstechnologien

(Bad Homburg) - Die aktuell sehr hohen Kraftstoffpreise machen die Notwendigkeit zur Weiterentwicklung der aktuellen Antriebstechnologien und den dringenden Bedarf zur Entwicklung alternativer Antriebe sehr deutlich. Während der Leipziger Messe AUTO MOBIL INTERNATIONAL (AMI) beantwortet der 3. Internationale AMI Kongress am 05. Juni 2012 die spannende Frage, was uns morgen antreibt. Unter Leitung des international geschätzten Experten, Herrn Prof. Cornel Stan von der Westsächsischen Hochschule Zwickau (FTZ), unterstützt durch die Partner TÜV Rheinland, Leipziger Messe und Albert Berner Deutschland GmbH, werden Experten der internationalen Kraftfahrzeugindustrie die gesamte Bandbreite von der Optimierung der bisherigen Antriebstechnik über Hybrid- und Range-Extender-Fahrzeuge sowie reine Elektrofahrzeuge bis hin zum Brennstoffzellenantrieb betrachten.

VDIK Präsident Volker Lange: "Die hohen Spritpreise machen deutlich, dass die Weiterentwicklung der Antriebstechnologien kein Selbstzweck ist. Es geht um die Reduktion unserer Abhängigkeit vom Erdöl und die Erreichung der Klimaschutzziele. Der Verbrennungsmotor wird dabei auf absehbare Zeit seine Bedeutung behalten und zusammen mit biogenen Kraftstoffen stetig in seiner Effizienz gesteigert werden. Bei der Zusammenstellung des Kongressprogramms haben wir besonderen Wert darauf gelegt, die Erwartungen an die Elektromobilität im Vergleich zu anderen alternativen Antriebsarten oder Kraftstoffen realistisch darzustellen. Ein universell einsatzbarer Automobilantrieb ist nicht zu erwarten. Unter Leitung von Herrn Professor Cornel Stan werden sich die Experten daher den zukunftsträchtigen Antriebskonfigurationen widmen, die in den nächsten Jahren Realität werden. Entscheidend für den Erfolg zukünftiger Antriebstechnologien wird die Akzeptanz durch die Autofahrer sein. Dazu muss die Technik ausgereift und die Kosten müssen mit denen konventioneller Fahrzeuge vergleichbar sein."

Die Veranstalter laden am 05. Juni 2012 sehr herzlich zur Teilnahme am 3. Internationalen AMI Kongress "Antriebe, Mobilität, Innovationen - was treibt uns morgen an?" ein. Bei Anmeldung bis zum 30. April 2012 wird ein Frühbucherrabatt von 100 Euro gewährt. Die Teilnahmegebühr in Höhe von 390 Euro (bis zum 30.04.2012 nur 290 Euro) zuzüglich Mehrwertsteuer enthält neben den Tagungsunterlagen Eintrittskarten für den Messebesuch sowie den Besuch der "Ausstellerparty" in der Moritzbastei am Abend des 05. Juni 2012. Der Kongress wird im Congress Center Leipzig auf dem Neuen Messegelände stattfinden.


Für Rückfragen steht der VDIK unter E-Mail: technik@vdik.de oder Telefon 06172/9875-22 jederzeit gerne zur Verfügung. Alle Informationen zum 3. AMI Kongress stehen unter web.berner.de/ami-kongress2012 im Internet zur Verfügung. Unter dieser Adresse ist auch die Online-Anmeldung möglich. Das Programm des 3. AMI Kongresses mit einem Anmeldeformular ist dieser Pressemeldung als pdf-Datei beigefügt. Am Kongress interessierte Vertreter der Medien bitten wir, direkt mit dem Referat Presse/PR/Messen des VDIK in Kontakt zu treten.

Quelle und Kontaktadresse:
Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller e.V. (VDIK)
Thomas Böhm, Leiter, Presse und Public Relations
Kirdorfer Str. 21, 61350 Bad Homburg
Telefon: (06172) 98750, Telefax: (06172) 987520
E-Mail: boehm@vdik.de
Internet: http://www.vdik.de
(dvf, cl)


Gesamte Website durchsuchen


Adressen durchsuchen

Pressemeldungen durchsuchen

Personalia durchsuchen

Fachartikel durchsuchen

Verband eintragen

Tragen Sie Ihren Verband in unsere Datenbank ein oder ändern Sie Ihren Eintrag ab.
   

Verbändereport



Statistiken

 Weiterführende Informationen rund um das Verbändewesen: Studien, Standortkarte der deutschen Verbände, allgemeine statistische Informationen ... Die Redaktion hat umfangreiche Daten zusammengetragen:

Partner