Pressemitteilung

Bürgerbusse: Verbesserung der Mobilität im ländlichen Raum bleibt eine Daueraufgabe!

(Berlin) - "Bürgerbusse sind ein gutes Instrument, um die Mobilität der Einwohner in ländlichen Räumen zu verbessern. Sie ersetzen den klassischen ÖPNV mit Bussen und Bahnen nicht, aber sie verbessern die Erreichbarkeit auf der letzten Meile", stellte der Vorsitzende des Ausschusses für Wirtschaft und Verkehr des DStGB, Bürgermeister Fritz Wagner, Kirn, anlässlich einer Sitzung am 7./8. Mai in Kiel heraus.

Wagner verwies darauf, dass es deutschlandweit schon über 100 Bürgerbusprojekte gibt. "Bürgerbusse werden von Bürgern für Bürger betrieben. Sie sind ein ideales ehrenamtliches Engagement, das dort greift, wo sich die klassische Buslinie nicht lohnt", sagte Wagner.

"Das Modell der Bürgerbusse bedienen die Nachfrage dort, wo es ansonsten kein gewerbliches ÖPNV-Angebot gibt. Das Modell ist grundsätzlich für alle Regionen in Deutschland geeignet und wegen der geringen Kosten auch sehr attraktiv", hob Wagner hervor. Wagner machte in diesem Zusammenhang aber auch deutlich, dass ungeachtet kreativer Ansätze - wie dem der Bürgerbusse - der Personennahverkehr gerade in ländlichen Räumen nach wie vor verbesserungswürdig ist. "Dies bleibt eine Daueraufgabe, aus der Bund und Länder nicht entlassen werden dürfen", so Wagner abschließend.

Zum Hintergrund: Bürgerbusse werden in der Regel von Vereinen betrieben, welche üblicherweise mit Kleinbussen und dem Einsatz ehrenamtlicher Fahrer das Angebot des gewerblichen öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) ergänzen - nicht ersetzen. Indem sie den Zugang zum Nahverkehr verbessern, steigern sie die Nutzung des ÖPNV und helfen, die Kosten des Linienverkehrs zu begrenzen. Damit tragen sie auch zur Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse in Deutschland bei.

Quelle und Kontaktadresse:
Deutscher Städte- und Gemeindebund e.V. (DStGB)
Franz-Reinhard Habbel, Pressesprecher
Marienstr. 6, 12207 Berlin
Telefon: (030) 773 07-0, Telefax: (030) 773 07-200
E-Mail: dstgb@dstgb.de
Internet: http://www.dstgb.de
(dvf, tr)


Gesamte Website durchsuchen


Adressen durchsuchen

Pressemeldungen durchsuchen

Personalia durchsuchen

Fachartikel durchsuchen

Verband eintragen

Tragen Sie Ihren Verband in unsere Datenbank ein oder ändern Sie Ihren Eintrag ab.
   

Verbändereport



Statistiken

 Weiterführende Informationen rund um das Verbändewesen: Studien, Standortkarte der deutschen Verbände, allgemeine statistische Informationen ... Die Redaktion hat umfangreiche Daten zusammengetragen:

Partner