Pressemitteilung

Caritas-Jahresempfang in Berlin / Armut macht krank - Jeder verdient Gesundheit

(Berlin) - Auch arme Menschen müssen einen uneingeschränkten Zugang zur medizinischen Versorgung haben - dafür setzt sich der Deutsche Caritasverband (DCV) dieses Jahr mit Nachdruck ein. So steht der Jahresempfang des DCV, zu dem Caritas-Präsident Peter Neher heute in das St. Hedwig Krankenhaus in Berlin-Mitte eingeladen hat, im Zeichen des diesjährigen Kampagnenthemas "Armut macht krank. Jeder verdient Gesundheit". Grußworte sprechen Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr, die Vorsitzende der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, Renate Künast, und der Berliner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki.

"Es gibt in Deutschland unbestreitbar einen Zusammenhang zwischen sozialer Lage und Gesundheit, der nicht hingenommen werden kann", macht Neher deutlich. So ist die Differenz in der Lebenserwartung zwischen den unteren und oberen Einkommen immens: Bei den Männern beträgt sie ungefähr elf Jahre, bei Frauen circa acht Jahre. Zwar habe Deutschland im internationalen Vergleich ein gutes Gesundheitssystem, aber u.a. die Praxisgebühr und Zuzahlungen beeinträchtigten den Zugang dazu für einige Gruppen erheblich. "Wir können nicht akzeptieren, dass Heilungschancen von der Einkommenssituation abhängen. Das ist eine Herausforderung an unser Gerechtigkeitsgefühl", betont Neher. Die Sorge um arme und kranke Menschen sei ein zutiefst biblischer Auftrag, der wesentlich zum Selbstverständnis der Kirche und ihrer Caritas gehöre.

Die gesundheitliche Ungleichheit fordere die Sozialpolitik auf vielen Feldern heraus, die nicht sofort als gesundheitsrelevant gesehen würden. So plädiert Präsident Neher für eine aktive Beschäftigungspolitik und dafür, die Stadt-, Umwelt und Verkehrspolitik auch unter den Fokus der Gesundheitsgerechtigkeit zu stellen.

Das Grußwort des Präsidenten finden Sie hier: http://www.meine-caritas.de/files/newsletters/ee2e0676-a6de-472b-b8b5-40f82a85bb4f/83f487a6-8645-4ecb-9b0a-ee6851e65fbc/documents/Jahresempfang_DrNeher.pdf

Das Grußwort von Kardinal Woelki finden Sie hier: http://www.meine-caritas.de/files/newsletters/ee2e0676-a6de-472b-b8b5-40f82a85bb4f/83f487a6-8645-4ecb-9b0a-ee6851e65fbc/documents/Jahresempfang_KardinalWoelki.pdf

Informationen zur Kampagne unter www.jeder-verdient-gesundheit.de

Quelle und Kontaktadresse:
Deutscher Caritasverband e.V.
Berliner Büro, Haus der Deutschen Caritas
Claudia Beck, Pressesprecherin
Reinhardtstr. 13, 10117 Berlin
Telefon: (030) 2844476, Telefax: (030) 28444788
E-Mail: pressestelle@caritas.de
Internet: http://www.caritas.de
(dvf)


Gesamte Website durchsuchen


Adressen durchsuchen

Pressemeldungen durchsuchen

Personalia durchsuchen

Fachartikel durchsuchen

Verband eintragen

Tragen Sie Ihren Verband in unsere Datenbank ein oder ändern Sie Ihren Eintrag ab.
   

Verbändereport

Ausgabe 07|Oktober 2014
Managementberatung im Verband


Statistiken

 Weiterführende Informationen rund um das Verbändewesen: Studien, Standortkarte der deutschen Verbände, allgemeine statistische Informationen ... Die Redaktion hat umfangreiche Daten zusammengetragen:

Partner