Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

Grosso-Qualitätsoffensive: die Erfolgsgeschichte geht weiter

(Köln) - Pressehändler profitieren von Fördermaßnahmen des Pressegroßhandels. Die Erfolge der Qualitätsoffensive des Bundesverbandes Presse-Grosso können sich auch 2013 weiter sehen lassen. Seit Beginn der Umrüstungen am Point of Sale 2007 ist die Zahl der gezielt geförderten Pressehändler auf annähernd 12.300 gewachsen.

Die Marketingoffensive "Grosso die tun was!" zur Verbesserung der Pressepräsentation im Einzelhandel habe in diesem Jahr mehr denn je zu positiven Ergebnissen geführt. Diese Zwischenbilanz zog jüngst die gemeinsame Projektgruppe "Fragmentierter Einzelhandel" des Verbandes Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) und des Bundesverbandes Presse Grosso. So konnte seit dem Start der bundesweiten Initiative vor sechs Jahren die Zahl der geförderten Pressehändler auf aktuell 12.300 und damit auf ein neues Spitzenniveau gesteigert werden. "Wir freuen uns über die positive Resonanz auf unsere verkaufsfördernden Aktionen. Die Erfolge der Grosso Marketingoffensive belegen, dass Presse auch im Zeitalter des digitalen Medienwandels ein weiter attraktives Sortiment im stationären Einzelhandel bleibt." erklärt Norbert Wallrafen, BVPG Sprecher der Projektgruppe "Fragmentierter Einzelhandel" und Bereichsleiter EH Services im Bundesverband Presse-Grosso.

Insgesamt wurden durch den Pressegroßhandel bislang 40.265 Einzelmaßnahmen im presseführenden Handel umgesetzt, um die Attraktivität der Präsentation von Zeitschriften und Zeitungen am Point of Sale zu steigern. Besonders im Fokus standen 2013 wieder die inhabergeführten Presseverkaufsstellen. Diese sind aufgrund ihres Engagements, ihrer Sortimentsbreite und -vielfalt ein besonders wertvoller Partner der Pressegroßhändler und Verlage. Die Fördermaßnahmen sind je nach Pressegeschäft vielschichtig und werden kombiniert eingesetzt. Dabei reichen die umgesetzten Maßnahmen von Modernisierungen der Presseregale durch Strukturgebung nach Objektgruppen sowie Beschriftungen und Beleuchtung bis zur allgemeinen Verbesserung des jeweiligen Ladendesigns. Aber auch Verkaufsschulungen zur Förderung des aktiven Verkaufens sowie die Einführung moderner VMP Kassensysteme sind im Maßnahmenkatalog der Pressegroßhändler enthalten.

Norbert Wallrafen sieht auf Basis der Daten des regelmäßigen Monitorings durch die Verbandsgeschäftsstelle erhebliche Erfolge: "Engagierte Händler erzielen ein deutliches Umsatzplus zum Gesamttrend. Daher bleibe diese erfolgreiche Form der Marktbearbeitung auch zukünftig ein wichtiger Grosso Marketingbaustein, so Wallrafen.

Gerade in herausfordernden Zeiten des Medienwandels sei es besonders wichtig, im stationären Handel durch Modernisierungs- und Optimierungsmaßnahmen weiter zu investieren. Damit könne die hohe Flächenrentabilität der Warengruppe erhalten bleiben und das Zeitschriftensortiment den Lesern vital und attraktiv präsentiert werden. "Ich bin froh und stolz, dass wir dieses erfolgreiche Projekt bereits vor mehreren Jahren im Arbeitskreis fragmentierter EH gemeinsam initiiert hatten. Wir werden daran festhalten", sagt Tobias Mai, VDZ-Sprecher der Projektgruppe "Fragmentierter Einzelhandel".

Quelle und Kontaktadresse:
Presse-Grosso Bundesverband Deutscher Buch-, Zeitungs- und Zeitschriften-Grossisten e.V.
Pressestelle
Händelstr. 25-29, 50674 Köln
Telefon: (0221) 9213370, Fax: (0221) 92133744
E-Mail: bvpg@bvpg.de
Internet: http://www.pressegrosso.de/
(dvf, cl)