Pressemitteilung

Heute schon an morgen denken: Immobilienverwalter des Jahres 2012 zeigt: Perspektiven für die Zukunft sind in Verwalterwirtschaft reichlich vorhanden / BWG wird "Immobilienverwalter des Jahres 2012" / Prof. Wolf-Rüdiger Bub für das Lebenswerk geehrt / Hannah Tillmann als "NachwuchsStar" ausgezeichnet

(Berlin) - Mit einem großen Festakt im imposanten ESTREL Convention Center hat der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter das Jubiläum zum 20. Deutschen Verwaltertag gebührend begangen. Rund 500 Teilnehmer haben sich auch in diesem Jahr wieder im Rahmen des bedeutendsten Branchentreffes der Verwalterbranche zusammen gefunden und neben der umfangreichen Fachausstellung vor allem von politischen Vorträgen und praxisnahen Arbeitsgruppen profitiert. Highlight war neben den "Stars in Concert" vor allem die Auszeichnung des diesjährigen "Immobilienverwalter des Jahres" sowie der Vergabe des Ehrenpreises ImmoStar und des NachwuchsStar für den besten Auszubildenden.

"Heute schon an morgen denken. Perspektiven entwickeln - Potenziale fördern" das ist das Motto des diesjährigen Wettbewerbs "Immobilienverwalter des Jahres". Wie sehr dieser Slogan schon Realität bei den Mitgliedsunternehmen des DDIV ist, zeigen die vielfältigen Einreichungen. Sie zeugen davon, wie sehr der demographische Wandel schon jetzt in der Praxis der Immobilienwirtschaft zu spüren ist. Die wachsende Anzahl älterer Menschen verbunden mit den sinkenden Geburtenzahlen führt zu einem gefährlichen Fachkräftemangel. Der Spitzenverband der Deutschen Verwalterwirtschaft wollte daher wissen, was die Branche gegen diesen Negativtrend unternehmen kann. Haben die Unternehmen Strategien für eine erfolgreiche Zukunft entwickelt? Ja, denn das zeigen die drei Bestplatzierten des Innovationswettbewerbes "Immobilienverwalter des Jahres", der jährlich im Rahmen des deutschen Verwaltertages überreicht wird, ganz deutlich:
Den Titel "Immobilienverwalter des Jahres 2012" erhält in diesem Jahr die BWG-GSW Betreuungsgesellschaft für Wohnungs- und Gewerbebau MBH. Das Motto der Berliner Verwaltung: Der Erfolg eines Unternehmens wird maßgeblich durch seine Mitarbeiter bestimmt, das ging deutlich aus der Einreichung hervor..

Um dem demographischen Wandel erfolgreich zu begegnen, hat der diesjährige Preisträger eine aktive Personalmanagementstrategie etabliert, die auf vier Kernbereichen fußt: Nachwuchsförderung, Mitarbeiterbindung / Mitarbeitermotivation, Mitarbeiterentwicklung und schließlich betriebliche Gesundheitsvorsorge. In Ausbildungs- und Traineeprogrammen und durch flexible Arbeitszeitmodelle engagiert sich das Unternehmen besonders bei der Schaffung praxistauglicher Arbeitsbedingungen für junge Mütter und Väter. Auch das Thema Job-Sharing konnte bereits erfolgreich in den Alltag des Unternehmens integriert werden. Die BWG profitiert enorm von diesen Maßnahmen, schließlich verzeichnet der Immobiliendienstleister eine überdurchschnittlich lange Betriebszugehörigkeit seiner Mitarbeiter. Mit der Auszeichnung zum Immobilienverwalter bestätigt die Jury dem Sieger, dass es in der Tat ein attraktiver Arbeitgeber von heute für morgen ist!

Für den zweiten Platz hat die Bayerische Hausbau Immobilien Management München die Jury überzeugt. Das Unternehmen hat im Rahmen des Wettbewerbes mit einem speziellen Projekt auf sich aufmerksam gemacht: das Nachwuchskräfte-Entwicklungs-Projekt "Die Jungen Wilden". Um allen talentierten und qualifizierten Nachwuchskräften eine echte berufliche Perspektive zu ermöglichen, wurde die Projektgruppe im Jahr 2010 ins Leben gerufen. In ihr haben alle zwei Jahre rund 14 junge Talente die Chance, selbständige Arbeit und verantwortliches Handeln zu erlernen. Neben der fachlichen Zusammenarbeit werden den Teilnehmern regelmäßig Weiterbildungsmaßnahmen angeboten und die Fach- und Sozialkompetenz gefördert. Gemeinsam mit der Geschäftsführung wird dann entschieden, wem welche Aufgaben innerhalb des Unternehmens langfristig zufallen. Auch in 2013 wird es wieder eine Gruppe "Junger Wilder" bei der Bayerischen Hausbau Immobilien Management geben.

Den dritten Platz erreicht die Contecta Immobilienverwalterung GmbH aus Augsburg. Das Unternehmen schreibt es sich auf die Fahnen, seine Arbeitsweise und alle Prozesse bestmöglich zu optimieren. Um dies erfolgreich umzusetzen, hat es die sogenannte TEMP-Methode konsequent angewandt. Ganz konkret stehen die vier Buchstaben für T = Teamchef, E = Erwartung der Kunden, M = Mitarbeiter und P = Prozesse. Besonders der Bereich "Mitarbeiter" hat die Jury überzeugt - schließlich war dies zentrales Thema des Wettbewerbes "Perspektiven entwickeln - Potenziale fördern". Ziel der Contecta Immobilienverwaltung GmbH ist es, Mitarbeiter so zu motivieren, dass sie "Mit-Unternehmer" werden. Um das zu erreichen, bietet das Unternehmen vielfältige Angebote an. Dazu zählt ebenso eine offene Kommunikationsstruktur, das "Mitwissen", wie das "Mitlernen" im Rahmen der "Contecta-Academy".

Mit dem ImmoStar für das Lebenswerk hat der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter in diesem Jahr den renommierten Juristen Wolf-Rüdiger Bub geehrt. Der Münchner Rechtsanwalt ist Spezialist im Immobilienrecht und machte sich zudem einen Namen als Theoretiker und Praktiker innerhalb des gesamten Miet- und Wohneigentumsrechts. Neben seiner Tätigkeit als geschäftsführender und namensgebender Partner bei der Kanzlei Bub, Gauweiler und Partner tritt er als wohnungswirtschaftlicher Experte in Erscheinung. Zugleich ist er gefragter Kommentator des Wohneigentumsrechts, Mitherausgeber eines Standard- Mietrechtshandbuches und nicht zuletzt begehrter Referent bei Fachtagungen und Symposien. Darüber hinaus ist er eine Größe innerhalb der Verwalterwirtschaft. Von 1988 bis 2000 war er Präsident des Dachverbandes Deutscher Immobilienverwalter und ist seit mehr als 12 Jahren Ehrenpräsident des Verbandes.

Der NachwuchsStar: Auch die Verwalter von morgen wurden beim 20. Deutschen Verwaltertag geehrt. Ausgezeichnet wurde in diesem Jahr der beste Auszubildende des vergangenen Jahres. Und auch in 2011 war das wieder eine junge Frau. Mit herausragenden Leistungen widerspricht sie dem allgegenwärtigen Negativtrend bei Schul- und Berufsausbildung: Hannah Tillmann hat ihre Ausbildung zur Immobilien-Kauffrau mit 1,0 abgeschlossen. Die 23 jährige absolvierte die Ausbildung bei EPM in Hamburg und hat nach ihrem mehr als erfolgreichen Abschluss zur "Property Management Fontenay Management GmbH" ebenfalls in Hamburg.

Quelle und Kontaktadresse:
Dachverband Deutscher Immobilienverwalter e.V. (DDIV)
Antje Katrin Piel, Referentin, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Dorotheenstr. 35, 10117 Berlin
Telefon: (030) 30 09 67 90, Telefax: (030) 30 09 67 921
E-Mail: a.piel@ddiv.de
Internet: http://www.ddiv.de
(dvf, tr)


Gesamte Website durchsuchen


Adressen durchsuchen

Pressemeldungen durchsuchen

Personalia durchsuchen

Fachartikel durchsuchen

Verband eintragen

Tragen Sie Ihren Verband in unsere Datenbank ein oder ändern Sie Ihren Eintrag ab.
   

Verbändereport

Ausgabe 07|Oktober 2014
Managementberatung im Verband


Statistiken

 Weiterführende Informationen rund um das Verbändewesen: Studien, Standortkarte der deutschen Verbände, allgemeine statistische Informationen ... Die Redaktion hat umfangreiche Daten zusammengetragen:

Partner