Pressemitteilung

Kaiserlicher Automobil-Club als Traditionsclub des AvD gegründet

(Frankfurt am Main) - Der Kaiserliche Automobil-Club, KAC, ist gestern als Traditionsclub des Automobilclub von Deutschland, AvD, feierlich in der AMERICAN ACADEMY in Berlin gegründet worden. Mit der Gründung will der AvD seine Traditionen wieder aufleben lassen.

Im Jahre 1899 wurde in Berlin der Deutsche Automobilclub, DAC, gegründet. Durch das 1905 übernommene Protektorat des Kaisers, Wilhelm II., genoss der DAC dann das einzigartige Privileg, sich fortan Kaiserlicher Automobil-Club, KAC, nennen zu dürfen. Bis zum Ausbruch des 1. Weltkrieges war der KAC eine gesellschaftliche Institution von erstem Rang mit Sitz in Berlin. Er diente in der Frühzeit des Automobils als Plattform zur Unterstützung der deutschen Autoindustrie, aber auch die soziale Absicherung rund um den damaligen Autofahrer - Chauffeur - lag dem Club am Herzen. Außerdem forcierte der KAC die internationale Verbands- und Sportarbeit. Die Umbenennung in Automobilclub von Deutschland, AvD, erfolgte im Jahr 1918.

Zukünftig will KAC an seine Wurzeln anknüpfen, die Wertschätzung für das Automobil und die vergangenen Spitzenleistungen der Ingenieurskunst aber auch zugleich die Wertschätzung der heutigen Innovationen stehen im Vordergrund. Die Leistungen der mittlerweile global arbeitenden hiesigen Autoindustrie werden vom KAC gewürdigt, die alten Verbindungen zu den Clubs und befreundeten Partnern in den USA, Frankreich und anderen Ländern wieder aufgefrischt.

Das Amt des Präsidenten übernimmt Albrecht Prinz von Hohenzollern.

Als Vizepräsidenten fungieren:
Heinz Jaspert als Vizepräsident PR/Marketing,
Ludwig Fürst zu Löwenstein-Wertheim-Freudenberg als Vizepräsident und Schatzmeister,
Peter A. Verloop als Vizepräsident International,
Lars F. Weidt als Vizepräsident Tradition und
Hasso Werk als Vizepräsident Recht

Auszüge aus der Geschichte des Kaiserlichen Automobil-Clubs: http://www.avd.de/fileadmin/user_uploads/PDF/Presse/Auszuege_KAC_Geschichte.pdf

Quelle und Kontaktadresse:
Automobilclub von Deutschland e.V. (AvD)
Pressestelle
Lyoner Str. 16, 60528 Frankfurt am Main
Telefon: (069) 66060, Telefax: (069) 6606260
E-Mail: presse@avd.de
Internet: http://www.avd.de
(dvf, cl)


Gesamte Website durchsuchen


Adressen durchsuchen

Pressemeldungen durchsuchen

Personalia durchsuchen

Fachartikel durchsuchen

Verband eintragen

Tragen Sie Ihren Verband in unsere Datenbank ein oder ändern Sie Ihren Eintrag ab.
   

Verbändereport

Ausgabe 07|Oktober 2014
Managementberatung im Verband


Statistiken

 Weiterführende Informationen rund um das Verbändewesen: Studien, Standortkarte der deutschen Verbände, allgemeine statistische Informationen ... Die Redaktion hat umfangreiche Daten zusammengetragen:

Partner