Pressemitteilung

SPECTARIS präsentiert Technologietrends der Fotografie auf der photokina / Technologieforum "Abenteuer Zukunft" am 21. und 22. September auf der Professionals Bühne in Halle 4.1

(Berlin) - Auf der diesjährigen Fotofachmesse "photokina" präsentiert der Industrieverband SPECTARIS, Branchenvertreter der deutschen Hersteller für Imaging + Phototechnik, erneut ein Technologieforum. Vertreter namhafter Forschungsinstitute und Unternehmen zeigen hier aktuelle Trends und Technologien für den Profifotografen auf. Im Mittelpunkt stehen u.a. die Möglichkeiten der Lichtfeldfotografie, Augmented Reality sowie das Digiscoping als Alternative in der Naturfotografie.

Erst knipsen, dann scharf stellen: Dr. Lennart Wietzke von Raytrix enthüllt das Geheimnis der Lichtfeldfotografie, die mit dem CHIP-Award 2012 als Innovation des Jahres ausgezeichnet wurde. Lichtfeldkameras revolutionieren die Fotografie: In ihnen stecken hunderttausende Mini-Fotoapparate, von denen jeder nur einen Lichtpunkt aufnimmt. Erst nach dem Fotografieren legt eine Software fest, welche Bildbereiche fokussiert werden sollten. So werden aus einer Aufnahme beliebig viele verschiedene Bilder. Wietzke zeigt, wie das gleiche Prinzip mit einer 3D-Video-Kamera funktioniert.

Bildschirm und Kamera in einem: Für Mikrodisplays basierend auf organischen Leuchtdioden (OLED) wird in den kommenden Jahren der Durchbruch für Multimedia-Anwendungen erwartet, u. a. für Video- und Daten-Displays. Diese Technologie hat mit dem vom Fraunhofer COMEDD entwickelten OLED-Mikrodisplay Eingang in erste Consumer-Produkte gefunden, z.B. als elektronische View-Finder in Kameras, die als Augmented Reality-Lösung u.a. in der mobilen Kommunikation sowie in der Touristeninformation eingesetzt werden können. Dr. Uwe Vogel wird auf dem Technologieforum einen Prototyp demonstrieren.

Digiscoping als Alternative in der Naturfotografie? Digiscoping macht das Fotografieren kleinster Motive aus der Entfernung möglich und erlaubt durch die Verbindung von Fernoptik und Digitalkamera neue Aufnahmemöglichkeiten, die unter den Naturfotografen jedoch noch wenig bekannt sind. Prof. Dr. Wolfgang Walkowiak von der Universität zu Köln erläutert die Leistung und Kosten des Digiscoping im Vergleich zu einer Spiegelreflexkamera mit Telekonverter.
Weitere Themen des Technologieforums sind aktuelle Entwicklungen bei der 3D-Fotografie mit nur einer Kamera, innovative Geotagging-Techniken sowie eine Softwarelösung für die Bewertung und Selektion von digitalen Bildern, die automatisch die besten Fotos aus Ihrer Bilderkollektion auswählt.
Die Moderation übernimmt Martin Wagner, der als Sales Manager bei Ringfoto über langjährige Erfahrung im Fotoverkauf verfügt und mit neuen Produkttrends und Techniken bestens vertraut ist.

Das Technologieforum findet am 21. und 22. September jeweils von 12.00 bis 13.00 Uhr auf der Professionals Bühne in Halle 4.1 statt. Weitere Informationen zum Programm gibt es im Bereich Veranstaltungen unter www.spectaris.de.

Quelle und Kontaktadresse:
Deutscher Industrieverband für optische, medizinische und mechatronische Technologien e.V. (SPECTARIS)
Daniela Waterböhr, Projektmanagerin, Verbandskommunikation
Werderscher Markt 15, 10117 Berlin
Telefon: (030) 414021-0, Telefax: (030) 414021-33
E-Mail: waterboehr@spectaris.de
Internet: http://www.spectaris.de
(dvf, wl)


Gesamte Website durchsuchen


Adressen durchsuchen

Pressemeldungen durchsuchen

Personalia durchsuchen

Fachartikel durchsuchen

Verband eintragen

Tragen Sie Ihren Verband in unsere Datenbank ein oder ändern Sie Ihren Eintrag ab.
   

Verbändereport

Ausgabe 07|Oktober 2014
Managementberatung im Verband


Statistiken

 Weiterführende Informationen rund um das Verbändewesen: Studien, Standortkarte der deutschen Verbände, allgemeine statistische Informationen ... Die Redaktion hat umfangreiche Daten zusammengetragen:

Partner