Pressemitteilung

Weiterhin positive Konjunktursignale im Vertrieb / Frühjahrs-Trendumfrage der CDH

(Berlin) - Die deutsche Wirtschaft setzt auch im ersten Halbjahr 2011 ihren wirtschaftlichen Aufschwung fort. Dies bestätigen auch die Ergebnisse der Frühjahrs-Konjunkturfrage der Centralvereinigung Deutscher Wirtschaftsverbände für Handelsvermittlung und Vertrieb (CDH), Berlin, bei ihren Mitgliedsbetrieben.

Die Handelsvertretungen sind als Marktpartner von Industrie und Handel eng in die Wirtschaftsprozesse eingebunden. Durch den ständigen Kontakt zu den Märkten können sie Entwicklungen in ihrer Branche sehr gut einschätzen und fangen frühzeitig konjunkturelle Signale auf. Die positive Stimmung im Vertrieb deutet auf eine weiterhin anhaltend stabile wirtschaftliche Entwicklung hin.
In diesem Frühjahr bezeichneten über 11 Prozent der von der CDH befragten Handelsvertretungen ihre Geschäftslage als sehr gut und 48 Prozent als gut. Dies ist noch eine Verbesserung der schon guten Werte im Herbst 2010 ( 9,1 Prozent sehr gut, 43,3 Prozent gut). Lediglich 9,4 Prozent der Handelsvertre-tungen sehen sich in einer schlechten Geschäftslage (siehe auch dazu die Grafik). Vergleichsweise gut ist die Geschäftslage aus der Sicht der Befragten in den Bereichen Bauwesen und Maschinen und Industrieausrüstung.

Auch die Branchenlage wird in diesem Frühjahr besser eingeschätzt als im Herbst 2010. 44 Prozent der Befragten halten die Lage in ihrer Branchen für gut, für 38 Prozent stellt sie sich immerhin als befriedigend dar. Wie auch in früheren Befragungen zeigt sich, dass die Bewertung der eigenen Geschäftsla-ge und der Branchenlage voneinander abweichen, und zwar wird die eigene Situation insgesamt besser eingeschätzt als die der jeweiligen Branche. Das spricht dafür, dass da, wo Nischen sind oder wo es attraktive Vertretungen gibt, Firmenkonjunkturen und Marktchancen liegen.

Hinsichtlich der Zukunftsperspektiven zeigen sich kurzfristig (bis zu sechs Monate) keine großen Unterschiede zwischen Herbst 2010 und Frühjahr 2011. Etwa 30 Prozent prognostizieren eine Verbesserung der Lage, für 64 Prozent bleibt sie in etwa gleich. Bei der langfristigen Beurteilung gehen die Meinungen etwas stärker auseinander, während 38 Prozent bessere Perspektiven sehen, können sich 16 Prozent auch einen Verschlechterung der Lage vorstellen.

Quelle und Kontaktadresse:
Centralvereinigung Deutscher Wirtschaftsverbände für Handelsvermittlung und Vertrieb (CDH)
Am Weidendamm 1a, 10117 Berlin
Telefon: (030) 72625600, Telefax: (030) 72625699
E-Mail: centralvereinigung@cdh.de
Internet: http://www.cdh.de
(dvf, mk)


Gesamte Website durchsuchen


Adressen durchsuchen

Pressemeldungen durchsuchen

Personalia durchsuchen

Fachartikel durchsuchen

Verband eintragen

Tragen Sie Ihren Verband in unsere Datenbank ein oder ändern Sie Ihren Eintrag ab.
   

Verbändereport

Ausgabe 07|Oktober 2014
Managementberatung im Verband


Statistiken

 Weiterführende Informationen rund um das Verbändewesen: Studien, Standortkarte der deutschen Verbände, allgemeine statistische Informationen ... Die Redaktion hat umfangreiche Daten zusammengetragen:

Partner