Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

Veranstaltungen

Vorstellung der Studie "Ursachen und Gründe für die Nichtnutzung von Bibliotheken in Deutschland"


Pressekonferenz: 26.04.2012 in Berlin

Bibliotheken sind ein wichtiger Teil der außerschulischen Bildung und Lesekultur. Dennoch werden sie von vielen Erwachsenen in Deutschland nicht regelmäßig genutzt. Wo liegen die Ursachen und Gründe hierfür? Und wie können Bibliotheken ihre Rolle als Bildungsakteure aktiv erfüllen und Nicht(mehr)nutzer (wieder) von ihrem Angebot überzeugen? Antworten auf diese Fragen bietet eine neue Studie des Deutschen Bibliotheksverbands (dbv) und des Instituts für Lese- und Medienforschung der Stiftung Lesen unter der Förderung des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags, die am 26. April in Berlin vorgestellt wird.

Die Studie Ursachen und Gründe für die Nichtnutzung von Bibliotheken in Deutschland liefert erstmalig detaillierte, empirisch fundierte und flächendeckende Erkenntnisse über die Gruppe der Nichtnutzer und deren Gründe für die Nichtnutzung von Öffentlichen Stadtbibliotheken und Gemeindebüchereien. Sie untersucht Potentiale und bildet die Grundlage für eine erfolgreiche zielgruppenspezifische Ansprache der Nichtnutzer und ehemaligen Nutzer.

Monika Ziller, Vorsitzende des Deutschen Bibliotheksverbands, Sabine Uehlein, Geschäftsführerin Programme und Projekte der Stiftung Lesen, und Dr. Simone C. Ehmig, Leiterin des Instituts für Lese- und Medienforschung der Stiftung Lesen,

präsentieren und kommentieren die Ergebnisse der Studie am:
Donnerstag, dem 26. April 2012, um 11:00 Uhr
in der Bruno-Lösche-Bibliothek, 10559 Berlin-Moabit, Krimi-Salon, Perleberger Str. 33

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Sie am 26. April zur Pressekonferenz in der Bruno-Lösche-Bibliothek begrüßen dürften! Bitte lassen Sie uns möglichst bis zum 25. April per Antwortfax oder E-Mail an pressestelle@stiftunglesen.de wissen, ob Sie dabei sind herzlichen Dank!

Veranstalter:Stiftung Lesen
Internet:http://www.stiftunglesen.de
E-Mail:ester.dopheide@stiftunglesen.de
Telefon:06131-288900