Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

Auftakt Tarifrunde Tageszeitungen / DJV fordert 5,0 Prozent und Tarifvertrag zur Altersteilzeit

(Bonn) - Die Tarifverhandlungen für Redakteurinnen und Redakteure an Tageszeitungen beginnen am 17. August in Hamburg. Der bisherige Tarifvertrag war vom Deutschen Journalisten-Verband (DJV) fristgemäß zum 31. Juli gekündigt worden. Der DJV fordert eine lineare Gehaltserhöhung von 5,0 Prozent und einen Tarifvertrag zur Altersteilzeit. Online-Redakteurinnen und Redakteure sollen künftig in den Geltungsbereich des Tarifabschlusses einbezogen werden. Zudem soll der Tarifvertrag für die gesamte Bundesrepublik gelten. Nach vorliegenden Informationen wird der Landesverband Nord dem BDZV für Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg erneut kein Verhandlungsmandat erteilen.

Für freie Journalisten an Tageszeitungen fordert der DJV eine Erhöhung der Honorare um 5,5 Prozent pro Zeile und Bild. Darüber hinaus sollen Urheberrechtsregelungen und eine angemessene Abgeltung des Aufwandes, der z. B durch den Einsatz digitaler Technik entsteht, Gegenstand der Verhandlungen sein. Für die Tarifverhandlungen für freie Journalisten wurde noch kein Termin mit dem Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) vereinbart. Vor Aufnahme der Tarifverhandlungen über den 12 a-Tarifvertrag für arbeitnehmerähnliche freie Journalisten findet im Vorfeld der Tarifverhandlungen für Redakteure jedoch ein Sondierungsgespräch mit dem BDZV statt.

Angesichts der allgemeinen konjunkturellen Lage, der stabilen Auflagenzahlen und der positiven Steigerungsraten bei den Bruttowerbeeinnahmen auf dem Zeitungsmarkt hält der DJV-Gesamtvorstand, die große Tarifkommission des DJV, seine Forderungen an den BDZV für angemessen. Die Anzeigenumfänge der Tageszeitungen erhöhten sich 1999 um 2,9 Prozent, die Auflage stagnierte auch 1999 mit durchschnittlich 29 Millionen verkauften Exemplaren auf hohem Niveau.

Die Tarifverhandlungen für die rund 14.000 Tageszeitungsredakteure beginnen um 12.00 Uhr im Hotel Radisson SAS, Marseiller Str. 2, 20455 Hamburg, Telefon 040/35020, Fax 040/35023530. Sie erreichen den DJV in den Verhandlungspausen über 0171/6189588 (Gesine Dähn).


Quelle und Kontaktadresse:
Deutscher Journalisten-Verband e.V. Gesine Dähn (Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit), Dagmar Frankmann (Sekretariat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)
Bennauerstr. 60, 53115 Bonn
Telefon: 0228/2017227
Telefax: 0228/2017233
E-Mail: djv@djv.de
Internet: www.djv.de
(dvf)