Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

Licht und Schatten im Spiel von Popov und Masson / Deutsche verlieren Kontakt zur Spitze; Sturm könnte Turnier verkürzen

(Tokio/Wiesbaden) - Am zweiten Tag des olympischen Golfturniers der Damen im Kasumigaseki Country Club, war es diesmal Sophia Popov, die mit einer frühen Startzeit auf die Runde ging. Doch auch um 8.14 Uhr zeigte das Thermometer bereits 30 Grad Celsius im Schatten an. Die Bedingungen an diesem Hitzetag waren extrem schwierig für die Athletinnen. Popov, die mit zwei Bogeys an Loch 2 und 3 startete, kämpfte sich mit Birdies an Loch 8 und 15 wieder auf Even Par zurück. An der Schlussbahn musste sie dann aber noch einen Schlagverlust hinnehmen, so dass sie mit +1 für den Tag in der Gesamtwertung auf dem geteilten 39. Rang landete. Bei Caroline Masson ging es vielversprechend los. Nach Birdies an Loch 3 und 6 lag sie zwei unter Par, doch zwei Bogeys am Ende der ersten Neun, warfen sie wieder auf Even Par zurück. Am Ende gelangen ihr auf den zweiten neun Löchern noch zwei Birdies bei einem Bogey, so dass sie aktuell mit -1 auf dem geteilten 30. Platz steht. Für beide Spielerinnen des Elite Team Germany geht es morgen früh raus. Masson startet an Tee 10 im zweiten Flight um 7:35 Uhr (0:35 Uhr MEZ) mit der Spanierin Carlotta Ciganda und erneut der Schwedin Anna Nordqvist. Popov geht ebenfalls an Tee 10 auf die Runde. Sie beginnt um 8:11 Uhr (1:11 Uhr MEZ) und spielt mit der Mexikanerin Maria Fassi sowie Lexi Thompson aus den USA.

Sophia Popov:

Ich habe bei der Hitze nicht so richtig in die Runde gefunden, es war doch sehr heiß. Nach vier Löchern habe ich meine Kappe gewechselt, dann war es ein bisschen besser. Ich habe heute viele leichte Fehler gemacht. Ich denke, einige davon sind auch den hohen Temperaturen geschuldet. Generell muss ich sagen, wenn ich den Putt zum Par der 18 noch gelocht hätte, dann könnte man von einer soliden Runde reden. Aber so ist es natürlich sehr ärgerlich, dass ich so einen relativ kurzen Putt vorbei schiebe. Jetzt muss ich schon sehr aggressiv spielen, damit ich überhaupt noch einmal nach vorne kommen kann. Ich bräuchte schon zwei extrem starke Runden, aber bei Olympia geht es am Ende nur um die ersten drei Plätze.

Caro Masson:

Ich glaube, dass ich mir heute an Loch 8 eine echt gute Runde mit dem zweiten Schlag kaputt gemacht habe. Ich habe einen guten Drive geschlagen, so dass ich von da eigentlich normalerweise ein Birdie, mindestens aber ein Par machen kann. Das Bogey war dann bitter und dann kam leider noch ein Bogey an der neun hinterher. Das hat mir die Runde kaputt gemacht. In dem Moment musst Du dann weitermachen und hinten raus noch ein paar Birdies spielen. Das hat geklappt, insofern war es dann noch OK. Aber eigentlich hätte man heute eine tiefe Runde spielen müssen und bis zu Loch 8 lag ich auch ganz gut. Aber es war wieder sehr heiß und ich hatte an jedem Loch den Schirm als Sonnenschutz genutzt. Man muss insgesamt ein bisschen mehr tun, damit es einem gut geht. Mehr auf Trinken und Essen achten, und nach Möglichkeit in den Schatten gehen.

Stephan Morales:

Sophia hat vom Tee weg die Bahnen nicht getroffen, dann wird es schwer, die Grüns gut anzuspielen. Was sie heute gezeigt hat, ist nicht der Anspruch, den sie selbst hat, daher wird sie nicht zufrieden sein. Caroline hat am Ende super gespielt. Auf den letzten vier Löchern konnte ich zwei Birdies und zwei Pars sehen. Ich finde es aber super, dass beide Spielerinnen bis zum Ende gekämpft haben und auch, wenn sie bei diesem Turnier nicht mit einer Medaille belohnt werden, so wird ihre gezeigte Einstellung sicherlich bei einem der nächsten Wettkämpfe zum Erfolg führen. Momentan wissen wir wegen des nahenden Sturms nicht, ob wir hier noch zwei oder vielleicht nur noch einen Tag spielen werden. Aber das beeinflusst unsere Spielerinnen nicht. Beide müssen so niedrig scoren, wie irgend möglich.

Teetimes nach deutscher Zeit, Freitag, 6. August 2021:
0.35 Uhr Caro Masson, Ciganda, Nordqvist
1.11 Uhr Sophia Popov, Fassi, Thompson

Wettertechnisch sorgt ein drohender Tropensturm für Unruhe in der Turnierorganisation. Sollte das Unwetter am Samstag auf die Präfektur Saitama treffen, überlegen die Verantwortlichen der International Golf Federation, das Turnier schon nach nur 54 Löchern zu beenden. Diese Entscheidung soll am Freitag getroffen werden, wenn genauere Informationen über den Verlauf des Sturms vorliegen.

Übertragung durch ZDF und ARD im Livestream ab 0.30 Uhr:

Links zum Livestream:

https://tokio.sportschau.de/tokio2020/live/livestreams180.html

https://www.zdf.de/sport/olympia/golf

Quelle und Kontaktadresse:
Deutscher Golf Verband e.V. (DGV)

Kreuzberger Ring 64, 65205 Wiesbaden
Telefon: (0611) 990200, Fax: (0611) 9902040
E-Mail: dgv-presse@dgv.golf.de
Internet: www.golf.de/dgv
(dvf, mj)