Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

NORAH-Studie / Fasbender: "Luftverkehrsunternehmen und Landesregierung Hessen sind auf richtigem Weg beim Lärmschutz" / NORAH-Ergebnisse jetzt in Ruhe bewerten

(Frankfurt am Main) - "Die Luftverkehrsunternehmen und die Hessische Landesregierung sind auf dem richtigen Weg mit den verschiedenen Maßnahmen zum Lärmschutz. Jetzt müssen die Ergebnisse der NORAH-Studie in Ruhe bewertet werden", sagte Volker Fasbender, Hauptgeschäftsführer der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände (VhU), in einer ersten Reaktion auf die Vorstellung des Moduls III der sogenannten NORAH-Studie ("Noise-Related Annoyance, Cognition, and Health").

Der Einfluss von Fluglärm auf die Lesefähigkeiten von Kindern sei offenkundig messbar, aber insgesamt relativ gering. Deutlich stärker wirkten andere Faktoren, wie zum Beispiel sozioökonomische Einflüsse oder Rahmenbedingungen des Schulunterrichts. Die Erkenntnisse aus der Studie könnten helfen, Schallschutz-Maßnahmen noch zielgerichteter einzusetzen. Das große Engagement des Landes Hessen und der Wirtschaft beim Lärmschutz sei richtig und wichtig und müsse fortgesetzt werden, so Fasbender.

Die NORAH-Studie wird seit April 2011 von einem unabhängigen Konsortium von Wissenschaftlern durchgeführt und hat zum Ziel, eine möglichst repräsentative und wissenschaftlich abgesicherte Beschreibung der Auswirkungen des Lärms vom Flug-, Schienen- und Straßenverkehr auf die Gesundheit und Lebensqualität zu geben. Auftraggeber der Studie ist die gemeinnützige Umwelthaus GmbH, die zu 100 Prozent dem Land Hessen gehört. Heute wurden die Ergebnisse des Teilmoduls III vorgestellt, das den Einfluss von Fluglärm auf die Lebensqualität und die geistige Entwicklung von Grundschulkindern untersucht. Im kommenden Jahr sollen Erkenntnisse über den Einfluss von Lärm auf die allgemeine Lebensqualität von Menschen (Modul I) und Erkenntnisse zum Einfluss auf die Gesundheit (Modul II) folgen.

Quelle und Kontaktadresse:
Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände e.V. (VhU)
Pressestelle
Emil-von-Behring-Str. 4, 60439 Frankfurt am Main
Telefon: (069) 95808-0, Fax: (069) 95808-126
E-Mail: info@vhu.de
Internet: www.vhu.de
(dvf, sy)