Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

So bleibt Trinkwasser sauber und gesund

(Düsseldorf) - Das Risiko, das von schlecht gewarteten Trinkwasser-Installationen ausgeht, ist erheblich. Dies zeigt sich auch darin, dass die Trinkwasserverordnung auf der Grundlage des Infektionsschutzgesetzes ruht und damit hohe Anforderungen stellt. Wer also eine Trinkwasser-Installation betreibt, ist verpflichtet, sie gemäß dieser Verordnung auszulegen, instandzuhalten und zu betreiben. Darüber hinaus ergibt sich auch die Pflicht, Trinkwasser-Installationen auf dem aktuellen Stand der allgemein anerkannten Regeln der Technik zu halten. Die neue Doppelrichtlinie VDI 3810 Blatt 2/VDI 6023 Blatt 3 beschreibt die konkreten Betreiberpflichten und nennt die Voraussetzungen und Anforderungen im Rahmen des Betriebs von Installationen.

Doppelrichtlinie VDI 3810 Blatt 2/VDI 6023 Blatt 3 beschreibt die konkreten Betreiberpflichten bei Trinkwasser-Installationen

Die Richtlinie dient dem Schutz der Anwender und soll die gesundheitliche Unbedenklichkeit und Genusstauglichkeit des Trinkwassers sicherstellen. Sie beinhaltet auch Hinweise zum wirtschaftlichen Betrieb von Trinkwasser-Installationen, Aspekte des Arbeitsschutzes und zur Verkehrssicherungspflicht.

Nicht zuletzt bietet die Doppelrichtlinie VDI 3810 Blatt 2/VDI 6023 Blatt 3 auch eine Orientierung zur Rechtssicherheit, sowohl im privaten wie im öffentlichen Raum. Sie richtet sich speziell an Besitzer und Eigentümer von Trinkwasser-Installationen, deren Nutzer, Installationsunternehmen sowie Immobilienverwaltungen und Facility-Management-Firmen. Die Richtlinie ergänzt DIN EN 806-5.

Herausgeber der Doppelrichtlinie VDI 3810 Blatt 2/VDI 6023 Blatt 3 ist die VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik (GBG). Die Richtlinie erscheint im Mai 2020 als Weißdruck und kann zum Preis von EUR 96,- beim Beuth Verlag (Tel.: +49 30 2601-2260) bestellt werden. Onlinebestellungen sind unter www.vdi.de/3810 oder www.beuth.de möglich. VDI-Mitglieder erhalten 10 Prozent Preisvorteil auf alle VDI-Richtlinien. VDI-Richtlinien können in vielen öffentlichen Auslegestellen kostenfrei eingesehen werden.

Fachlicher Ansprechpartner im VDI:
Dipl.-Phys. Thomas Wollstein VDI, VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik (GBG), Telefon: +49 211 6214-500, E-Mail: wollstein@vdi.de

Quelle und Kontaktadresse:
VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V.
Stephan Berends, Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
VDI-Platz 1, 40468 Düsseldorf
Telefon: (0211) 6214-0, Fax: (0211) 6214-575
E-Mail: presse@vdi.de
Internet: www.vdi.de/
(dvf, ds)