Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

bvik treibt Professionalisierung des B2B-Marketings weiter voran / Vorstände im Amt bestätigt (#TIK2019)

(Augsburg) - Der Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik) blickt auf ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 zurück. Dies verkündete der Verband im Rahmen seiner Mitgliederversammlung bei der NürnbergMesse GmbH in Nürnberg. Besonders positiv zeigt sich die Mitgliederentwicklung. Wie in den vergangenen Jahren, verzeichnete der bvik auch 2018 ein starkes Mitgliederwachstum: Insgesamt traten 50 neue Mitglieder dem 2010 gegründeten Kommunikationsverband bei. Auch in diesem Jahr setzt sich der positive Trend fort. Mit aktuell 205 Firmen- und 26 Personenmitgliedern ist der bvik der größte B2B-Marketing- und Kommunikationsverband in Deutschland. Durch die Wiederwahl des Vorstands wird die Kontinuität und der Erfolgskurs der Verbandsarbeit fortgesetzt.

Ein Netzwerk für die gesamte B2B-Branche

Der bvik-Vorstandsvorsitzende Kai Halter, der die Mitgliederversammlung leitete, freut sich über das Wachstum des Verbandes, in dem neben mittelständischen Industrieunternehmen mit zahlreichen Weltmarktführern auch namhafte Experten der B2B-Kommunikationsdienstleistung vertreten sind: "Wir setzen uns für die nachhaltige Professionalisierung von B2B-Marketing und -Kommunikation ein. Der anhaltende große Zuspruch zeigt, dass der Bedarf an Austausch und Know-how-Transfer immer größer wird. Unser Ziel ist es, unser Netzwerk weiter auszubauen, um in der digitalen Transformation sämtlicher Geschäftsfelder Orientierung und Benchmarks für die gesamte B2B-Branche zu bieten", erklärt Halter.

Lernen von den Besten im B2B

Der bvik sieht sich als neutrale Plattform für alle an der Industriekommunikation Beteiligten. Rund 1.300 Marketer nutzten im vergangenen Jahr die 24 bvik-Veranstaltungen zu Erfahrungsaustausch und Wissensvermittlung. Bei der Gestaltung seiner Angebote kann sich der Verband auf das Engagement seiner Mitglieder verlassen, wie Halter deutlich macht: "Unsere Mitglieder bringen sich aktiv in die Verbandsarbeit ein. Durch ihre Ideen, exklusive Einblicke in Projekte und die Vorstellung von Best Cases bieten sie einen großen Mehrwert für alle Marketingkollegen. Dieser offene Dialog und der Wissenstransfer spiegeln damit die Kernidee unseres Verbandes wider."

Lernen von den Besten heißt es auch wieder beim diesjährigen Zukunftskongress des bvik, dem TAG DER INDUSTRIEKOMMUNIKATION (#TIK2019) am 27. Juni in Fürstenfeldbruck bei München unter dem Motto "NEW BUSINESS - NEW MARKETING - NEW CULTURE". "Als Impulsplattform kombiniert unsere Leuchtturm-Veranstaltung sie werthaltige Content-Vermittlung mit Networking und Austausch unter Branchenkollegen auf höchstem Niveau. Top-Speaker und beeindruckende Praxis-Cases machen den TIK zu einem besonderen Event. Hier trifft sich die gesamte B2B-Branche", so der Vorstandsvorsitzende.

Weichen gestellt - Vorstände wiedergewählt

Bei der Mitgliederversammlung in Nürnberg standen die Neuwahlen des bvik-Vorstandes auf der Tagesordnung, der sich aus je drei Vorständen aus den Bereichen Industrie und Kommunikation zusammensetzt. Turnusmäßig endeten die Amtsperioden der Industrie-Vorstände Dr. Andreas Bauer (KUKA AG), Kai Halter (ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG) und Silke Lang (Bosch Rexroth AG). Alle drei stellten sich für weitere zwei Jahre als Vorstände zur Verfügung und wurden von den anwesenden Mitgliedern einstimmig wiedergewählt. Für Dr. Andreas Bauer und Kai Halter, die bereits seit Gründung des Verbandes im Vorstand tätig sind, beginnt somit bereits die sechste Amtszeit, für Silke Lang die dritte.

Stimmen der gewählten Vorstände

Dr. Andreas Bauer: "Unsere Mission, die B2B-Kommunikation und das B2B-Marketing zu professionalisieren ist aktueller denn je. Um international wettbewerbsfähig zu sein, muss das Bewusstsein für professionelles Marketing noch stärker in der Geschäftsführer-Ebene verankert werden. Als Sprachrohr der Branche nehmen wir als Verband uns dieser Aufgabe gerne an. Umso mehr freut es mich, dass ich gemeinsam mit meinen Vorstandskollegen weitere zwei Jahre aktiv an der Gestaltung des bvik mitwirken kann."

Kai Halter: "Die Entwicklung des bvik und das starke Wachstum in den vergangenen Jahren machen mich persönlich unheimlich stolz. Es ist eine tolle Herausforderung, gemeinsam mit unseren Mitgliedern für sie passende Angebote zu kreieren, die ihnen in der täglichen Arbeit einen Mehrwert bieten. Voller Leidenschaft nehmen wir als Vorstand auch die nächsten Jahre in Angriff, um das B2B-Marketing weiter voranzutreiben."

Silke Lang: "Ich schätze die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit meinen Vorstandskollegen aber auch mit unseren Mitgliedern sehr. Der offene Austausch und Know-how-Transfer zwischen Industrie und Kommunikationsdienstleistern in unserem Verband ist einmalig und extrem wertvoll. Deshalb freue ich mich, dass wir als Vorstände für weitere zwei Jahre das Vertrauen unserer Mitglieder genießen."

Der bvik-Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Kai Halter (ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG und Vorstandsvorsitzender des bvik), Dr. Andreas Bauer (KUKA AG), Jens Fleischer (medienformer GmbH), Ramona Kaden (STAR PUBLISHING GmbH), Silke Lang (Bosch Rexroth AG), Rainer Pfeil (bluepool GmbH | messen & events).

Quelle und Kontaktadresse:
Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik)
Pressestelle
Am Mittleren Moos 48, 86167 Augsburg
Telefon: (0821) 650 537-0, Fax: (0821) 650 537-20
E-Mail: geschaeftsstelle@bvik.org
Internet: www.bvik.org/
(dvf, sf)