Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

Früherer BDI-Hauptgeschäftsführer Siegfried Mann wird 80

(Berlin) - Am 21. September feiert Dr. Dr. Siegfried Mann seinen 80.Geburtstag – bei bester Gesundheit, wie er sagt. Der in Stuttgart geborene Jurist war 13 Jahre lang, vom 1. Januar 1977 bis zum 31.12.1989, Hauptgeschäftsführer des BDI. Bevor er zum BDI kam, hatte Mann eine steile Karriere im Bundesministerium der Verteidigung gemacht und war dort zuletzt beamteter Staatssekretär. Mann verfügte daher sowohl über große politische Erfahrung als auch über vielfältige Verwaltungspraxis. Von diesen Erfahrungen in Politik und Administration konnte der BDI in hohem Maße profitieren.

Mann begann seine Amtszeit beim BDI noch unter der Präsidentschaft von Hanns-Martin Schleyer, der im Oktober 1977 von RAF-Terroristen entführt und später ermordet wurde. Es folgten in Manns Amtszeit mit Nikolaus Fasolt, Rolf Rodenstock, Hans-Joachim Langmann und Tyll Necker vier weitere BDI-Präsidenten .

Mann zeichnete sich besonders durch konzeptionelles Denken, diplomatisches Geschick und Führungsstärke aus. Er hat erheblich mit dazu beigetragen, dass die Stimme des BDI im wirtschaftspolitischen Dialog dieser Jahre weiter an Gewicht und Überzeugungskraft gewann. Zugleich hat er die innerverbandliche Organisation gestrafft. Die von ihm 1986 neu eingeführte Leitungsstruktur mit einem Hauptgeschäftsführer und weiteren Mitgliedern der Hauptgeschäftsführung hat der BDI bis heute beibehalten. Mann kennzeichnete vor allem ein systematischer Blick auf Institutionen. Sein besonderes Interesse galt der staatswissenschaftlichen Frage nach der Funktion und dem Selbstverständnis von Verbänden in einem pluralistischen System. Auch nachdem er auf eigenen Wunsch aus dem Amt des BDI-Hauptgeschäftsführers ausgeschieden war, beschäftigte er sich weiter intensiv wissenschaftlich mit diesem Thema. 1993 promovierte er ein zweites Mal mit einer empirisch-analytischen Arbeit über „Macht und Ohnmacht der Verbände“.

Mann erhielt 1979 das Große Bundesverdienstkreuz mit Stern und Schulterband für seine Verdienste um die deutsche Wirtschaft.


Quelle und Kontaktadresse:
BDI Bundesverband der Deutschen Industrie e.V.
Thomas Hüne, Referent, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Breite Str. 29, 10178 Berlin
Telefon: (030) 20280, Telefax: (030) 20282566
E-Mail: t.huene@bdi-online.de
Internet: www.BDI-online.de
(dvf, sk)