Pressemitteilung |

Erfreuliches KBV-Signal

(Berlin) - Zum Angebot der KBV eines kritisch- konstruktiven Dialogs mit der Bundesregierung über die Gesundheits- Strukturreform erklärt der Sprecher des Bundesministeriums für Gesundheit und Soziale Sicherung Klaus Vater:

"Dieses Angebot ist ein erfreuliches Signal. Kaum jemand würde freilich verstehen, wenn nun ein kritisch- konstruktiver Dialog geführt und gleichzeitig ein höchst umstrittener Dienst nach Vorschrift oder gar streikähnliche Aktionen gegen die Politik der Bundesministerin für Gesundheit und Soziale Sicherung veranstaltet würden. Es ist daher vernünftig, solche Aktionen abzublasen und so dem beschriebenen Dialog eine gute Chance zu geben."

Quelle und Kontaktadresse:
Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung Am Propsthof 78a 53121 Bonn Tel.: 01888/ 441-0 Fax: 01888/ 441-4900 Pressereferat Tel.: 01888 / 441-1307 od. -1308 Fax: 01888 / 441-4861 oder 4860

()

NEWS TEILEN: