Pressemitteilung |

Europäische Bevölkerung wächst

(Berlin/Brüssel) - Die Bevölkerungszahl der Länder der Europäischen Union nahm im letzten Jahr um 0,3 Prozent zu. Den Angaben zufolge leben 379 Millionen Menschen in der Union. Dies ist im Vergleich zu China (1,283 Milliarden) und Indien (1,042 Milliarden) zwar bedeutend weniger, gemessen an den Vereinigten Staaten (289,0 Millionen) jedoch deutlich mehr.

Insgesamt steuerte die Europäische Union 2 Prozent zum gesamten Weltbevölkerungswachstum bei. Hierbei konnten in allen Mitgliedsländern Zuwächse verzeichnet werden, während sich die Bevölkerungszahl in den Beitrittsländern leicht reduzierte.

Das Mitgliedsland mit dem höchsten Wachstum ist Irland mit 15,2 Prozent, Schlusslicht bildet Deutschland mit einer nur 1,2 Prozent. Untern den beitretenden Ländern fiel der Rückgang in Lettland am stärksten aus: um 6,1 Prozent schrumpfte die Bevölkerung. Der Zuwachs in Zypern um 14,5 Prozent konnte den Negativtrend der Kandidaten nicht umkehren.

Quelle und Kontaktadresse:
Europäische Kommission Vertretung in der Bundesrepublik Deutschland Unter den Linden 78 10117 Berlin Telefon: 030-22802000 Telefax: 030-22802222

()

NEWS TEILEN: