Pressemitteilung |

Industrieproduktion in Europa im Dezember 2002 rückläufig

(Luxemburg/Berlin) - Die Industrieproduktion der Eurozone ist im Dezember 2002 gegenüber dem Vormonat um 1,5 Prozent gesunken. Dies geht aus den am 18. Februar veröffentlichten Schätzungen von Eurostat, dem Statistischen Amt der Europäischen Gemeinschaften in Luxemburg, hervor. Im November war die Produktion um 0,7 Prozent gestiegen, nachdem sie im Oktober stabil geblieben war.

In der EU15 verringerte sich die Industrieproduktion im Dezember um 1,6 Prozent, nachdem sie im November um 0,8 Prozent gestiegen und im Oktober um 0,2 Prozent gesunken war. Gegenüber dem Vorjahresmonat verringerte sich die Industrieproduktion im Dezember in der Eurozone um 0,5 Prozent und in der EU15 um 0,7 Prozent. Am deutlichsten ging sie in Belgien (-6,0 Prozent), Irland (-5,4 Prozent), Dänemark (-3,5 Prozent) und Deutschland (-2,4 Prozent) zurück.

Der Produktionsindex für das gesamte Jahr 2002 war im Durchschnitt in der Eurozone um 0,7 Prozent und in der EU15 um 1,1 Prozent niedriger als im Vorjahr 2001.

Quelle und Kontaktadresse:
Europäische Kommission Vertretung in der Bundesrepublik Deutschland Unter den Linden 78 10117 Berlin Telefon: 030-22802000 Telefax: 030-22802222

()

NEWS TEILEN: