Pressemitteilung |

Juni 2003: Außenhandel der Eurozone vermerkt Plus von 5,4 Milliarden Euro

(Berlin/Brüssel) - Nach ersten Schätzungen hat die Eurozone im Monat Juni 2003 ein Plus von 5,4 Milliarden Euro beim Außenhandel registriert, im Vormonat Mai waren es 4,5 Milliarden Euro. Im Mai 2002 lag der Betrag noch bei 8,5 Milliarden, im Juni sogar bei 10,3 Milliarden Euro. Auch die saisonbereinigten Exportzahlen vermerken im Juni 2003 in der Eurozone einen Anstieg um 0,2 Prozent im Vergleich zum Vormonat Mai, bei den Importen liegt der Wert bei plus 0,9 Prozent.

Minuswerte weisen dahingegen erste Schätzungen für den Extrahandel in der EU15 im Juni 2003 auf. Hier wird von einem Defizit von 3,7 Milliarden Euro gesprochen, während im Juni des Vorjahres 2002 noch ein Plus von 2,4 Milliarden Euro gemessen wurde. Der Export vermerkt in der EU15 ebenfalls einen Verlust von 3,2 Prozent, die Importe sind um 0,6 Prozent angestiegen.

Quelle und Kontaktadresse:
Europäische Kommission Vertretung in der Bundesrepublik Deutschland Unter den Linden 78 10117 Berlin Telefon: 030-22802000 Telefax: 030-22802222

()

NEWS TEILEN: