Pressemitteilung |

Verarbeitendes Gewerbe Januar 2003: 2,5 Prozent weniger Beschäftigte / 0,2 Prozent mehr Umsatz

(Wiesbaden) - Ende Januar 2003 waren knapp 6,2 Mill. Personen in den Betrieben des Bergbaus und des Verarbeitenden Gewerbes von Unternehmen mit 20 und mehr Beschäftigten tätig. Das waren nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes 159 500 Personen oder 2,5 Prozent weniger als zwölf Monate zuvor.

Die Zahl der im Januar 2003 geleisteten Arbeitsstunden betrug 796,4 Mill. Seit Jahresanfang 2003 werden Arbeitsstunden aller Beschäftigten anstatt Arbeiterstunden erhoben; die Veränderung zum Vorjahresmonat wird auf – 3,6 Prozent geschätzt. Die Lohn- und Gehaltsumme belief sich im Januar 2003 auf 18,3 Mrd. Euro und erhöhte sich zum Vorjahresmonat um 0,5 Prozent.

Im Berichtsmonat Januar 2003 wurde ein Gesamtumsatz (ohne Umsatzsteuer) von 104,3 Mrd. Euro (+ 0,2 Prozent zum Vorjahresmonat) erwirtschaftet; der darin enthaltene Auslandsumsatz nahm um 1,9 Prozent auf 40,4 Mrd. Euro zu.

Die Saison- und Kalenderbereinigung (Berliner Verfahren 4 – BV 4) bei bestimmten Merkmalen (wie in den Vormonaten) ist aufgrund der obigen Merkmalsänderung sowie eines erweiterten Berichtskreises für den Berichtsmonat Januar 2003 nicht möglich.

Quelle und Kontaktadresse:
Statistisches Bundesamt – Destatis Pressestelle Gustav-Stresemann-Ring 11 65189 Wiesbaden Telefon: 0611/75-2302 Telefax: 0611/753976

()

NEWS TEILEN: