Fachinformationen
für die Veranstaltungsplanung

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Fachinformationen für die Veranstaltungsplanung

Jan-Philipp Schäfer ist neuer Leiter des Cologne Convention Bureau

Jan-Philipp Schäfer hat am 1. Februar des Jahres die Leitung des Cologne Convention Bureau (CCB) übernommen. In dieser Funktion wird er die nationale und internationale Positionierung des Kölner Meetingmarktes sowie die Vernetzung mit der Kölner Wirtschaft und Wissenschaft weiter vorantreiben. Jan-Philipp Schäfer folgt auf Christian Woronka, der zu Beginn des Jahres die Leitung des Vienna Convention Bureau übernahm.

 

Schäfer wechselt von der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) in die Rheinmetropole, wo er als Manager Internationale Märkte, Südeuropa, tätig war.

Mehrjährige Erfahrung im MICE- und Tourismusbereich sammelte der 31-jährige zuvor bei der Engadin St. Moritz Tourismus GmbH. Hier war er insbesondere für das Auslandsmarketing und die regionale Kongress-Bewirtschaftung verantwortlich. Jan-Philipp Schäfer absolvierte sein Masterstudium Sporttourismus und Erholungsmanagement an der Deutschen Sporthochschule in Köln. In dieser Zeit erhielt er bereits studienbegleitend Einblicke in die Kölner Event- und Veranstaltungsbranche.

„Ich bin sehr motiviert, die Arbeit für die lebendige und bestens aufgestellte Kölner Veranstaltungsbranche zu übernehmen“, erklärt Schäfer. „Gemeinsam mit dem kompetenten und sympathischen Team des CCB möchte ich die ausgezeichnete Arbeit fortführen und mit meinen eigenen Erfahrungen und Fähigkeiten anreichern.“

Stephanie Kleine Klausing, stellvertretende Geschäftsführerin der KölnTourismus GmbH dazu: „Wir freuen uns sehr, Jan-Philipp Schäfer für die Leitung dieser wichtigen Einheit der KölnTourismus GmbH gewonnen zu haben und heißen ihn herzlich willkommen im Team. Er wird das Cologne Convention Bureau in die nächste erfolgreiche Dekade seines Bestehens führen und den Kongressstandort Köln weiter national und international etablieren.“

Über das Cologne Convention Bureau (CCB):

Das Cologne Convention Bureau (CCB) ist das offizielle Kongressbüro im Auftrag der Stadt Köln. Eingebettet in die KölnTourismus GmbH dient es Veranstaltungsplanern seit 2008 als erste neutrale Anlaufstelle für Fragen zu Köln als Tagungs-, Kongress- und Incentive-Metropole. Der Gesamtumsatz des Kölner Meetingmarktes liegt einer aktuellen Studie zufolge bei 1,3 Milliarden Euro im Bundesgebiet. 720,1 Millionen verbleiben in Köln. Das CCB arbeitet bei der Vermarktung Kölns als Tagungs- und Kongressdestination eng mit der Branche zusammen und wird von über 160 Partnern im Rahmen eines Partnermodells unterstützt.

Weiterführende Informationen:

www.nrw-tourismus.de/a-cologne-convention-bureau