Pressemitteilung | Deutscher Derivate Verband e.V. (DDV)

Beliebte Basiswerte von Zertifikaten

(Berlin) - Die Linde AG mit Sitz in München ist ein weltweit tätiger Technologiekonzern, dessen Kerngeschäft Gase umfasst sowie Anlagen, mit denen Gase hergestellt werden. Das Unternehmen ist in 3 Bereiche aufgeteilt: Industriegase & Medizinische Gase, Anlagenbau und Logistikdienstleistungen. 62.000 Mitarbeiter in mehr als 100 Ländern erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2012 einen Umsatz von 15,28 Mrd. EUR. Der Gewinnbetrug 1,33 Mrd. EUR. Die Aktien des Unternehmens befinden sich zu 81 Prozent in den Händen institutioneller Anleger, zu 19 Prozent bei Privatanlegern. Für das abgelaufene Geschäftsjahr wird voraussichtlich eine Dividende von 2,70 EUR je Anteilsschein ausgeschüttet. Seit Einführung des DAX im Jahr 1988 ist die Aktie des
Unternehmens ununterbrochen Bestandteil des wichtigsten deutschen Aktienindex. Ihr Allzeithoch hatte sie am 22. Mai 2013 bei 153,35 EUR, auf den tiefsten Stand fiel sie am 12. März 2003 mit 21,80 EUR. Zum größten Anstieg auf Tagesbasis kam es am 8. Dezember 2008 mit einem Plus von 16,77 Prozent, während der größte Verlust mit einem Minus von 9,27 Prozent am 27. Oktober 2008 eintrat. Derzeit können Privatanleger aus mehr als 11.700 strukturierten Produkten die für sie passende Anlage auswählen. Hierfür stehen je nach Risikoneigung, Renditewunsch und Markterwartung gut 5.820 Anlageprodukte und 5.880 Hebelprodukte zur Verfügung. Die Aktie der Linde AG ist damit ein sehr beliebter Basiswert bei den Zertifikateanlegern.

In den kommenden Monaten werden wir weitere Basiswerte aus unterschiedlichen Branchen und Anlageklassen genauer unter die Lupe nehmen. Auch diese Informationen des DDV stehen Ihnen zur Veröffentlichung in Ihren Publikationen zur freien Verfügung.

Quelle und Kontaktadresse:
Deutscher Derivate Verband e.V. (DDV) Christian Vollmuth, Geschäftsführer Pariser Platz 3, 10117 Berlin Telefon: (030) 400047515, Telefax: (030) 400047566

(aj)

NEWS TEILEN: