Pressemitteilung | en2x - Wirtschaftsverband Fuels und Energie e.?V.

Benzinpreis im Oktober deutlich gesunken

(Hamburg) - Der Benzinpreis ist im Oktober 2001 im Monatsdurchschnitt gegenüber dem Vormonat deutlich um 10,6 Pfennig pro Liter gesunken. Wie der Mineralölwirtschaftsverband e. V. heute in Hamburg mitteilt, kostete ein Liter Eurosuper im Oktober dieses Jahres durchschnittlich 190,4 Pfennig.

Der Anteil des Staates am Benzinpreis lag im Oktober bei 142,3 Pfennig pro Liter. Mineralölsteuer auf Benzin und Mehrwertsteuer zusammen machten fast 75 % des Benzinpreises aus. Seit dem 1. November 2001 erhebt der Staat eine zusätzliche Schwefelsteuer auf alle Kraftstoffe, die den Schwefelgehalt von 50 mg/kg überschreiten.

Die deutsche Mineralölindustrie hat in den vergangenen Monaten hohe Investitionen getätigt und die Produktion auf schwefelarme Otto- und Dieselkraftstoffe mit maximal 50 mg/kg Schwefel umgestellt. Damit ist pünktlich zum 1. November 2001 ein flächendeckendes Angebot schwefelarmer Kraftstoffe an den Tankstellen in Deutschland gewährleistet.

Schwefelarme Kraftstoffe sind in der Herstellung teurer als schwefelreichere Ware. Ob und inwieweit die höheren Herstellungskosten bzw. die Schwefelsteuer Eingang in die Verbraucherpreise finden werden, bleibt angesichts des harten Preiswettbewerbs unter den Tankstellen abzuwarten.

Quelle und Kontaktadresse:
Mineralölwirtschaftsverband e.V. (MWV) Steindamm 55 20099 Hamburg Telefon: 040/248490 Telefax: 040/24849253

()

NEWS TEILEN: