Pressemitteilung | en2x - Wirtschaftsverband Fuels und Energie e.?V.

Benzinpreise im März gesunken

(Hamburg) - Die Benzinpreise in Deutschland sind im März 2003 gegenüber dem Vormonat gesunken. Wie der Mineralölwirtschaftsverband e. V. am 1. April in Hamburg mitteilte, kostete ein Liter Eurosuper im März 2003 durchschnittlich 112,8 Cent. Damit lagen die Monatsdurchschnittskosten für einen Liter Benzin rund einen Cent höher als die Preise zum Monatsende März.

Hauptgrund für die Verbilligung der Kraftstoffe an den Zapfsäulen ist der Rückgang der Rohöl- und Produktennotierungen. So sanken die Einkaufskosten des Benzins am Rotterdamer Markt im März 2003 im Monatsdurchschnitt um 1,8 Cent auf 21,5 Cent pro Liter.

Die Steuerbelastung aus Mineralöl- und Mehrwertsteuer am Benzinpreis lag im März dieses Jahres bei 81,1 Cent pro Liter. Das entspricht einem Staatsanteil am Benzinpreis von knapp 72 Prozent. Während der Benzinpreis ohne Steuern in Deutschland zurzeit in der Europäischen Union am billigsten ist, rangiert der deutsche Benzinpreis mit Steuern auf dem dritten Platz.

Quelle und Kontaktadresse:
Mineralölwirtschaftsverband e.V. (MWV) Steindamm 55, 20099 Hamburg Telefon: 040/248490, Telefax: 040/24849253

()

NEWS TEILEN: