Pressemitteilung | Malteser Hilfsdienst e.V.

Bilanz des 12. Malteser Sozialtags für Unternehmen / 1.600 Mitarbeiter aus 56 Unternehmen - Doppelter Lohn für den guten Zweck

(Köln) - Mehr als 1.600 Mitarbeiter aus 56 Unternehmen haben beim "Malteser Social Day" in dieser Woche mitgewirkt. In 19 Städten und fast 140 Projekten haben sie einen Tag lang die Räume von Kindergärten und Flüchtlingsheimen renoviert, Gärten in Einrichtungen für psychisch Kranke oder behinderte Menschen angelegt, sind mit kranken und einsamen Menschen in den Zoo gefahren, haben Jugendlichen Bewerbungstipps gegeben oder für Obdachlose gekocht und ihnen das Essen serviert. Für Malteser Vorstandsmitglied Douglas Graf von Saurma-Jeltsch eine beeindruckende Leistung: "Ein solcher Sozialtag bringt ganz viel in Bewegung."

Saurma-Jeltsch dankte den Unternehmen, dass sie in das soziale Engagement ihrer Mitarbeiter investierten. Zugleich wies er darauf hin, dass der Gewinn des Sozialtages in beide Richtungen fließe. "Das ist wie doppelter Lohn: Kolleginnen und Kollegen machen neue, verbindende Erfahrungen und die hilfsbedürftigen Menschen in den sozialen Projekten spüren, dass sie geschätzt werden."

Uta Lehmann, Filialdirektorin der Commerzbank-Filiale in Köln Sülz-Klettenberg, lernte erstmals die Lebensumstände von Flüchtlingen kennen. In einem Flüchtlingsheim strich sie zusammen mit sieben Kollegen und zahlreichen Kindern die Wände frisch an. "Eine ganz und gar neue Erfahrung für mich. Bisher hatte ich nie Kontakt zu Flüchtlingen. Auch wenn wir nicht die gemeinsame Sprache sprechen: Ein Blick und das Verständnis mit den Kindern war direkt da. Und ich denke, wir haben mit unserem Einsatz Köln etwas menschlicher gemacht."

Mit Bewerbungstipps für Jugendliche hat Jasmin Heinze ihren Social Day genutzt. Die Teamleiterin Business Analytics der ING DIBA hat mit acht Kollegen Frankfurter Berufsschülern geholfen, sich von ihrer guten Seite zu zeigen. "Für mich als Führungskraft sind Bewerbungsgespräche alltäglich, und diese Erfahrung möchte ich den Schülerinnen und Schülern gerne mitgeben. Die Rückmeldungen der jungen Frauen und Männer zeigen uns, dass sie unsere Tipps sehr schätzen."

Quelle und Kontaktadresse:
Malteser Hilfsdienst e.V. Pressestelle Kalker Hauptstr. 22-24, 51103 Köln Telefon: (0221) 9822-01, Fax: (0221) 9822-78391

(sy)

NEWS TEILEN: