Pressemitteilung | Deutscher Derivate Verband e.V. (DDV)

Börsenumsätze/Marktanteile nach Börsenumsätzen: Starke Umsätze trotz Ferienflaute

(Berlin) - Nach einem zaghaften neuen Rekordhoch bei 15.811 Punkten und einem vorübergehenden Rückschlag in der zweiten Monatshälfte beendete der DAX den Juli fast unverändert gegenüber dem Juni-Schluss bei 15.544 Zählern.

Die kurze Verkaufswelle an den Aktienmärkten genügte jedoch, um die Volatilitäten anspringen zu lassen. So stieg der VDAX-NEW von seinem zuletzt dominierenden Niveau unterhalb der 20-er Marke kurzzeitig auf knapp 25 Punkte. Dementsprechend nahmen die Handelsaktivitäten auch mit strukturierten Wertpapieren deutlich zu, wobei insbesondere Hebelprodukte nicht zuletzt dank ihrer Eignung zur Depotabsicherung im Fokus standen. Die Gesamtumsätze mit strukturierten Wertpapieren an den Börsen in Stuttgart und Frankfurt sowie am erstmals in der Statistik berücksichtigten Handelsplatz gettex erreichten im Juli gut 4,6 Mrd. Euro.

gettex gehört zur Bayerischen Börse AG in München. Im Vormonatsvergleich war dies eine Steigerung um 14,3 Prozent. Das Ordervolumen von Hebelprodukten legte um 22,4 Prozent zu, sodass sich der dominierende Marktanteil des Segments auf 71,4 Prozent ausweitete (+4,7 Prozentpunkte). Dagegen verzeichneten Anlageprodukte eine leichte Umsatzabnahme um 1,9 Prozent und kamen auf einen verminderten Marktanteil von 28,6 Prozent (Vormonat 33,3 Prozent).

Quelle und Kontaktadresse:
Deutscher Derivate Verband e.V. (DDV) Pressestelle Pariser Platz 3, 10117 Berlin Telefon: (030) 400047515, Fax: (030) 400047566

(sf)

NEWS TEILEN: