Pressemitteilung | BTE - Handelsverband Textil Schuhe Lederwaren

BTE/BDSE Intensiv-Seminar: / Was tun bei Frequenzproblemen? / 19. November in Köln

(Köln) - Nicht zuletzt aufgrund des Siegeszugs von Online-Shops kämpft der Modehandel schon seit einigen Jahren gegen eine stetig rückläufige Kundenfrequenz. Zwar können viele Geschäfte die sinkenden Besucherzahlen umsatzmäßig über einen steigenden Durchschnittsbon kompensieren, doch geraten sie damit in eine wachsende Abhängigkeit von immer weniger Kunden und suchen deshalb nach geeigneten Auswegen. Spektakuläre Events können das Problem zwar kurzzeitig beheben, haben aber oftmals keinen nachhaltigen Effekt und spielen ihre Kosten deshalb nur selten ein.

Um dem Modehandel bei der Bewältigung sinkender Besucherzahlen betriebswirtschaftlich sinnvolle Hilfestellungen und Empfehlungen im Marketing zu geben, veranstaltet der BTE am 19. November in Köln den Workshop "Strategische Ansätze bei Frequenzproblemen". Dabei wird zu Beginn der Status quo beispielhaft mit Hilfe eines Kundeninformationssystems analysiert und daraufhin geeignete Maßnahmen entwickelt. Dazu werden gemeinsam strategische Ansätze zum erfolgreichen Gegensteuern erarbeitet. Im zweiten Teil werden Aktionen und Werbemöglichkeiten vorgestellt und diskutiert, mit denen die Zahl der Kunden wirksam erhöht werden kann. Integriert werden dabei Online-, Dialog und klassische Marketing-Maßnahmen.

Mit einem ausgewogenen Mix aus Theorie und Praxis richtet sich der Workshop primär an Unternehmer und Marketingentscheider aus der gesamten Modebranche. Referent ist Andreas Unger, Geschäftsführender Gesellschafter von Hutter & Unger Werbeagentur, einer der drei BTE KompetenzPartner und u.a. Herausgeber des MEHRWERT Magazins.

Quelle und Kontaktadresse:
Bundesverband des Deutschen Textileinzelhandels e.V. (BTE) Pressestelle An Lyskirchen 14, 50676 Köln Telefon: (0221) 921509-0, Fax: (0221) 921509-10

(sy)

Weitere Pressemitteilungen dieses Verbands

NEWS TEILEN: