Pressemitteilung | Deutscher Derivate Verband e.V. (DDV)

DDV Börsenumsätze sowie Marktanteile nach Börsenumsätzen August 2022: Wachsende Handelsdynamik

(Berlin) - Im August setzten die Aktienmärkte ihre Erholung vom Juli zunächst fort. Doch in der zweiten Monatshälfte kam es zu kräftigen Rückschlägen. Die heimische Börse und der US-Markt, gemessen am DAX und am S&P 500, standen Ende August sogar knapp fünf Prozent bzw. gut vier Prozent tiefer als zum Vormonatsschluss. Gleichzeitig durchliefen die impliziten Volatilitäten die üblicherweise spiegelbildliche Entwicklung. Volatilitätsbarometer wie der VDAX-NEW und der US-amerikanische VIX gaben in der ersten Monatshälfte deutlich nach und schnellten anschließend hoch, sodass sie am 31. August rund ein Fünftel höher als Ende Juli notierten.

Diese Marktentwicklungen führten zu einer wachsenden Handelsdynamik mit strukturierten Wertpapieren. An den Börsen Stuttgart, Frankfurt und gettex stiegen die Umsätze im Vormonatsvergleich insgesamt um 14,4 Prozent auf fast 4,5 Mrd. Euro. Anlageprodukte, deren Konditionen teils volatilitätsbedingt attraktiver wurden, verzeichneten einen überdurchschnittlichen Zuwachs von 27,4 Prozent. Dadurch nahm der Marktanteil auf 25,2 zu (Vormonat 22,6 Prozent). Währenddessen zeigte der Hebel-Bereich einen 10,5-prozentigen Umsatzanstieg. Hier stachen Optionsscheine und Faktor-Optionsscheine mit hohen Zuwachsraten von 22,0 Prozent bzw. 22,2 Prozent heraus. Der dominierende Anteil der Hebelprodukte an allen Börsenumsätzen mit strukturierten Wertpapieren ging auf 74,8 Prozent zurück (Vormonat 77,4 Prozent).

Quelle und Kontaktadresse:
Deutscher Derivate Verband e.V. (DDV) Michaela Roth, Pressesprecherin Pariser Platz 3, 10117 Berlin Telefon: (030) 400047515, Fax: (030) 400047566

(mw)

NEWS TEILEN: