Pressemitteilung | Deutscher Derivate Verband e.V. (DDV)

DDV-Preis für Wirtschaftsjournalisten 2021

(Frankfurt am Main/Berlin) - In diesem Jahr wird zum 14. Mal der DDV-Preis für Wirtschaftsjournalisten vergeben. Ab sofort können Sie herausragende Beiträge einreichen.

Die Jury zeichnet Beiträge aus, die sich beschreibend, analysierend oder kommentierend mit Themen der globalen Finanz- und Wirtschaftsordnung, der Wirtschaftspolitik oder der Altersvorsorge befassen und dabei den Schwerpunkt auf strukturierte Wertpapiere legen. Die Beiträge sollen sich durch gründliche Recherche auszeichnen.

In vier Kategorien werden Preise verliehen:

- Bester Beitrag Allgemeine Wirtschafts- und Finanzpolitik
- Bester Beitrag Altersvorsorge
- Bester Beitrag Strukturierte Wertpapiere
- Bester Beitrag Geldanlage

Höhepunkt der Veranstaltung ist erneut die Ehrung des Journalisten des Jahres.

Bitte lassen Sie uns Beiträge, die Sie für preiswürdig erachten, entweder auf dem Postweg an DDV, Feldbergstraße 38, 60323 Frankfurt a.M. oder per E-Mail an abel@derivateverband.de zukommen. Eine unabhängige Expertenjury wird die Beiträge bewerten. Die Gewinner in den einzelnen Kategorien erhalten jeweils ein Preisgeld in Höhe von 1.000 EUR. Der Preis für den Journalisten des Jahres ist mit 5.000 EUR dotiert.

Teilnahmeberechtigt sind alle Journalisten, Redakteure und Autoren aus allen deutschsprachigen Medien. Als Einzelpersonen oder Teams müssen sie für öffentliche Medien tätig sein. Die Beiträge müssen aus dem Jahr 2020 stammen. Artikel in Kundenmagazinen können nicht berücksichtigt werden.

Einsendeschluss ist Freitag, der 12. Februar 2021.

Mit Unterstützung der Börsen in Frankfurt und Stuttgart verleihen wir die DDV-Preise für Wirtschaftsjournalisten im April 2021 im Rahmen einer digitalen Veranstaltung.

Quelle und Kontaktadresse:
Deutscher Derivate Verband e.V. (DDV) Pressestelle Pariser Platz 3, 10117 Berlin Telefon: (030) 400047515, Fax: (030) 400047566 Hauptgeschäftsstelle Feldbergstr. 38, 60323 Frankfurt Telefon: (069) 244 3303 – 60, Fax: (069) 244 3303 – 99

(sf)

NEWS TEILEN: