Pressemitteilung | Deutscher Hausärzteverband e.V.

Deutscher Hausärzteverband wählt mit großer Mehrheit neuen Bundesvorstand

(Berlin) - Ulrich Weigeldt, Hausarzt aus Bremen, ist mit 92 Prozent der Stimmen für vier weitere Jahre als Bundesvorsitzender des Deutschen Hausärzteverbandes gewählt worden. Dies entschied die Delegiertenversammlung des Deutschen Hausärzteverbandes am heutigen Freitag auf dem 37. Deutschen Hausärztetag in Berlin. Einen Gegenkandidaten gab es nicht.

"Ich bedanke mich für das überwältigende Vertrauen und freue mich darauf, vier weitere Jahre, gemeinsam mit dem neuen Vorstand und dem gesamten Verband, für eine bessere und moderne hausärztliche Versorgung kämpfen zu dürfen. Wir werden den erfolgreichen Weg der letzten Jahre mit viel Engagement weiter gehen und dabei die immensen Herausforderungen, die uns bevorstehen, anpacken."
Als erster stellvertretender Vorsitzender wurde Dr. Dieter Geis (Bayern) im Amt bestätigt. Er konnte 84 Prozent der Stimmen auf sich vereinen. Dr. Berthold Dietsche (Baden-Württemberg) wurde ebenfalls für vier weitere Jahre als zweiter stellvertretender Bundesvorsitzender gewählt. 92 Prozent der Delegierten stimmten für ihn. Als dritte stellvertretende Bundesvorsitzende wurde erneut Ingrid Dänschel (Sachsen) mit 89 Prozent der Stimmen gewählt.

Als neuer Schatzmeister wurde mit 85 Prozent Dr. Michael Kulas (Saarland) gewählt. Er übernimmt das Amt von Wolfgang Meunier, der nicht mehr angetreten ist. Als Schriftführer wurde Dr. Carl Hans Biedendieck (Westfalen-Lippe) mit 66 Prozent im Amt bestätigt.

Neu in den Bundesvorstand gewählt wurde Dr. Armin Beck (Hessen). Er erhielt 91 Prozent der Stimmen. Er übernimmt das Amt des Beisitzers von Dr. Dieter Conrad, der sich nicht mehr zur Wahl gestellt hatte. Ebenfalls neu in den Bundesvorstand gewählt wurde Jens Wagenknecht mit 63 Prozent der Stimmen. Als weiterer Beisitzer wurde Dr. Dirk Mecking (Nordrhein) mit 82 Prozent der Stimmen im Amt bestätigt.

Quelle und Kontaktadresse:
Deutscher Hausärzteverband e.V., Büro des Bundesvorsitzenden Berlin Vincent Jörres, Pressereferent Bleibtreustr. 24, 10707 Berlin Telefon: (030) 88714373-35, Fax: (030) 88714373-40

(cl)

NEWS TEILEN: