Pressemitteilung | Deutscher Musikrat e.V.

Deutscher Musikrat und concerti schließen Kooperationsvertrag

(Berlin) - Der Deutsche Musikrat und das Konzert- und Opernmagazin concerti haben einen Kooperationsvertrag geschlossen. Concerti unterstützt mit der Kooperation zukünftig die musikpolitische Arbeit des Deutschen Musikrates, insbesondere im Bereich der Nachwuchsförderung.

Ziel der Zusammenarbeit ist eine gegenseitige Verstärkung in der öffentlichen Wahrnehmung des musikalischen Lebens in Deutschland. concerti wird im Rahmen der Kooperation Medienpartner des Deutschen Musikrates. Im Fokus der Zusammenarbeit wird zunächst der Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" stehen.

Hierzu Prof. Martin Maria Krüger, Präsident des Deutschen Musikrates: "Ich freue mich, dass die musikpolitischen Ziele des Deutschen Musikrates und der mit den Projekten verbundene Fördergedanke mit dieser Kooperation eine weitere publizistische Unterstützung erfahren und damit verstärkt in den Blickpunkt der Öffentlichkeit rücken. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit concerti."

Gregor Burgenmeister, Herausgeber und Chefredakteur von concerti, erklärt dazu: "Der Wettbewerb 'Jugend musiziert' ist ein wunderbares Beispiel für die Vitalität des musikalischen Lebens und ihrer gesellschaftlichen Verankerung in Deutschland. Die hohe Zahl der Teilnehmer beweist nicht zuletzt das große Interesse junger Menschen an anspruchsvoller Musik. Als größtes Medium für klassische Musik in Deutschland ist es allen concerti-Redakteuren ein persönliches Anliegen, das gemeinsame Interesse an der Förderung des jungen Musiklebens in den Mittelpunkt unserer Aktivitäten zu stellen und unsererseits die bestmögliche publizistische Plattform zu bieten."

Quelle und Kontaktadresse:
Deutscher Musikrat e.V., Generalsekretariat Pressestelle Schumannstr. 17, 10117 Berlin Telefon: (030) 30881010, Fax: (030) 30881011

(sy)

NEWS TEILEN: