Pressemitteilung | en2x - Wirtschaftsverband Fuels und Energie e.?V.

Einkaufskosten stärker gestiegen als Tankstellenpreise

(Hamburg) - Der Preis für Eurosuper in Deutschland lag im Juli 2003 mit 109 Cent pro Liter um knapp 1 Cent über dem des Vormonats. Der Dieselpreis betrug 86,5 Cent pro Liter und war damit gegenüber Juni unverändert.

Auch auf dem Rotterdamer Produktenmarkt haben die Preis im Juli angezogen. Die Einkaufskosten für Eurosuper stiegen um knapp 2 Cent auf 19,9 Cent pro Liter. Diesel kostete am Rotterdamer Markt mit 18,3 Cent pro Liter 0,3 Cent mehr als im Vormonat.

„Den größten Anteil am Benzinpreis hat der Staat: Jeder Liter verkauften Benzins bringt 80 Cent in die Staatskasse. Damit bestehen drei Viertel des Preises aus Steuern,“ erläutert Dr. Peter Schlüter, Hauptgeschäftsführer des Mineralölwirtschaftsverbandes (MWV).

Quelle und Kontaktadresse:
Mineralölwirtschaftsverband e.V. ( MWV ) Steindamm 55, 20099 Hamburg Telefon: 040/248490, Telefax: 040/24849253

()

NEWS TEILEN: