Pressemitteilung | Malteser Hilfsdienst e.V.

Erdbeben Türkei / Malteser stellen 50.000 Euro Soforthilfe bereit

(Köln) - Für die Betroffenen des schweren Erdbebens im Osten der Türkei stellen die Malteser 50.000 Euro bereit. Zusammen mit dem langjährigen Partner International Blue Crescent (IBC) werden die Malteser Decken, Lebensmittel und Baby-Nahrungsmittel, Hygiene-Pakete sowie kleine Holzöfen verteilen. Die Maßnahmen konzentrieren sich auf die Städte Ercis und drei nahegelegene Ortschaften. Die 70.000 Einwohner zählende Stadt Ercis war das Epizentrum des Bebens mit der Stärke 7.2. "Es herrscht Chaos. Die Menschen wissen nicht, wo sie unterkommen. Ihre selbstgebauten Zelte werden Regen, Schnee und Kälte nicht standhalten. Bei Temperaturen von bis zu minus zehn Grad wird es noch einmal schlimmer die kommenden Tage und Nächte", sagt der Leiter von Malteser International, Ingo Radtke nach einem Gespräch mit IBC.

Geplant ist auch die Verpflegung von 1.000 Menschen täglich in Ercis, die eine warme Mahlzeit erhalten. Die Verpflegung der Menschen mit einem warmen Essen hatte der Malteser Partner IBC bereits 1999 bei einem schweren Erdbeben in der Stadt Duzce übernommen. "Notwendig wird sicher auch ein Behandlungszentrum für die psychosoziale Nothilfe", sagt Radtke.

Quelle und Kontaktadresse:
Malteser Hilfsdienst e.V. Dr. Claudia Kaminski, Pressesprecherin Kalker Hauptstr. 22-24, 51103 Köln Telefon: (0221) 9822111, Telefax: (0221) 9822119

(cl)

NEWS TEILEN: