Pressemitteilung | Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e.V. (BTGA)

Erfolgreiches 3. TGA-Wirtschaftsforum

(Berlin) - In Berlin fand am 4. und 5. Mai 2022 das 3. TGA-Wirtschaftsforum statt. Initiiert wurde die Veranstaltungsreihe vom BTGA - Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e.V.

Fachleute aus den unterschiedlichen Bereichen der Baubranche diskutierten mit über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern über die "Wirtschaftliche Entwicklung im Bauwesen im Kontext der Corona-Pandemie". Den interdisziplinären Branchentreff veranstaltete der BTGA gemeinsam mit dem Fachverband Gebäude-Klima e.V. (FGK) und dem Herstellerverband Raumlufttechnische Geräte e.V. (RLT-Herstellerverband). Weitere Partner waren der Bund Deutscher Architektinnen und Architekten (BDA), der Deutsche Verband für Projektmanagement in der Bau- und Immobilienwirtschaft, die 1. Wissenschaftliche Vereinigung Projektmanagement e.V. (1. WVPM), der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e.V. (HDB) und der Zentrale Immobilien Ausschuss e.V. (ZIA). Damit war ein umfassender Dialog zwischen Technischer Gebäudeausrüstung, Architektinnen und Architekten, Projektmanagement, Bauindustrie und Immobilienwirtschaft gewährleistet.

Das umfangreiche Vortragsprogramm war in Themenblöcke gegliedert: Mit Impulsvorträgen, Referaten und Podiumsdiskussionen wurden aktuelle Themen behandelt, unter anderem "Krankenhausbau und -betrieb: Was ändert sich durch die Pandemie?", "Bauen und Gebäudebetrieb in der Zukunft - Lehren aus der Pandemie" und "Klimaziele 2045 - was können Bau und TGA wie stemmen?". Im Dialog wurden auch kritische Punkte diskutiert, beispielsweise zur Frage "Energieeffizienz vs. Gesundheitsschutz: Stehen wir vor einem Paradigmenwechsel?". Einen Blick in die Zukunft warf Trend- und Zukunftsforscher Matthias Horx in seiner Keynote "Der Mensch und die Entwicklung von Städten, Gebäudekonzepten und Digitalisierung".

"Die Corona-Pandemie hat massive Auswirkungen auf das gesamte Bauwesen", sagte Günther Mertz, Geschäftsführer der drei Verbände, die das Wirtschaftsforum tragen. "Sicherheit im Gebäude, Infektionsschutz, Innenraumluftqualität und neue Nutzungsanforderungen werden bei Bau und Betrieb stärker in den Fokus rücken. Das TGA-Wirtschaftsforum hat Entwicklungsmodelle und -optionen aufgezeigt und den intensiven, interdisziplinären und zielgerichteten Dialog verstetigt." Der Erfolg der Veranstaltungsreihe bestärkt die Beteiligten darin, auch für 2024 ein TGA-Wirtschaftsforum zu planen.

Quelle und Kontaktadresse:
Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e.V. (BTGA) Jörn Adler, Referent Wirtschaft und Öffentlichkeitsarbeit Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin Telefon: (030) 20608887-30, Fax: (030) 20608887-99

(sf)

NEWS TEILEN: