Pressemitteilung | Berufsverband der Deutschen Chirurgen e.V. (BDC)

Erstmals "Journalistenpreis der Deutschen Chirurgen" ausgeschrieben

(Berlin) - Der Berufsverband der Deutschen Chirurgen e.V. (BDC) vergibt zum ersten Mal einen Medienpreis. Mit dem "Journalistenpreis der Deutschen Chirurgen" zeichnet der Verband ab sofort jährlich herausragende Presseartikel aus, in denen die Deutsche Chirurgie aus Ärzte- und/oder Patientensicht differenziert und mit abgebildeter Hintergrundrecherche dargestellt wird. Mit dem Preis fördert der BDC die mediale Thematisierung anspruchsvoller medizinischer und gesundheitspolitischer Inhalte.

Die Bewerbung erfolgt per Mail oder Brief an die Pressestelle des Berufsverbandes der Deutschen Chirurgen. Einsendeschluss ist jeweils der 15. Dezember. Eingesendet werden können Texte aus allen Printmedien des deutschsprachigen Raumes bzw. aus deren online-Portalen. Die eingesendeten Texte müssen im selben Kalenderjahr erschienen sein.

Über die Vergabe des Preises entscheidet der Vorstand des BDC. Die Preisträger werden im Rahmen des Bundeskongresses Chirurgie eines jeden Jahres geehrt und erhalten den Preis (eine Skulptur + 1500 Euro) vom Präsidenten des BDC.

Der nächste Bundeskongress Chirurgie findet vom 21.2. bis 23.2. 2014 in Nürnberg, Messe NCC Ost, statt.

Wir freuen uns auf Ihre zahlreichen Einsendungen.

Quelle und Kontaktadresse:
Berufsverband der Deutschen Chirurgen e.V. (BDC) Katrin Reisinger, Pressesprecherin Luisenstr. 58/59, 10117 Berlin Telefon: (030) 28004-100, Fax: (030) 28004-109

(cl)

NEWS TEILEN: