Pressemitteilung | Malteser Hilfsdienst e.V.

EU setzt Akzent für Familie / Malteser übernehmen Koordination für Projekt zur verantworteten Elternschaft

(Köln) - Die Europäische Union hat die Malteser beauftragt im Rahmen des Kultur - und Bildungsprogramms „Sokrates“ ein Projekt zur Förderung der verantworteten Elternschaft zu koordinieren. Titel des Projekts: „Fertility Management Program“. Das Projekt richtet sich an Multiplikatoren, die im Rahmen der Erwachsenenbildung mit den Themen Fruchtbarkeit und Familienplanung arbeiten. Vornehmliche Zielgruppe sind europäische Männer, sowie Männer und Frauen mit Migrationshintergrund.

Dazu Dr. Ursula Sottong von der Malteser Akademie und Hauptkoordinatorin des Projekts in Deutschland: „Wir freuen uns über den Auftrag der EU. Gerade angesichts der demographischen Entwicklung ist es wichtig, ein Bewusstsein für verantwortete Partnerschaft und Elternschaft zu schaffen. Dazu gehört auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie die Frage nach Kindern in der Partnerschaft.“

Mit www.fertilitymgt.eu ist soeben der Webauftritt des Projektprogramms gestartet. Diverse Ausbildungs- und Unterrichtsmaterialien, Angebote des E-learning, Flyer in türkisch, arabisch, russisch und anderen Sprachen sowie Kurse in europäischen Städten wie Barcelona und Wien werden folgen.

Die Laufzeit des Projektes beträgt zwei Jahre. Das Projekt wird im Rahmen der Erwachsenenbildung von der EU finanziert. Beteiligte Länder sind neben Deutschland: Litauen, Ungarn, Belgien, die Niederlande, Österreich und Spanien.

Quelle und Kontaktadresse:
Malteser Hilfsdienst e.V. Dr. Claudia Kaminski, Pressesprecherin Kalker Hauptstr. 22-24, 51103 Köln Telefon: (0221) 9822111, Telefax: (0221) 9822119

(sk)

NEWS TEILEN: