Pressemitteilung | BTE - Handelsverband Textil Schuhe Lederwaren

Fashion-Emotion 3.0: Emotionalisierung des Modehandels in einer digitalen Welt / BTE-Kongress am 9. Juni 2015 in Köln

(Köln) - Die Welt wird digitaler, der Mensch bleibt emotional. Er nutzt Web und Neue Medien zur Kommunikation und beim Einkauf, trifft seine Entscheidungen aber weiterhin zu über 80 Prozent "aus dem Bauch". Digitalisierung und technisches Equipment bestimmen zunehmend die täglichen Abläufe. Gefühle und Emotionen bleiben aber die maßgeblichen Treiber für das wirtschaftliche Handeln der Konsumenten.

Insbesondere die Fashionbranche muss sich dieser Entwicklung stellen, um im zunehmenden Wettbewerb bestehen zu können. Sie muss die neuen Möglichkeiten der Digitalisierung nutzen und gleichzeitig ihre emotionalen Stärken weiter ausbauen. Es gilt, die Tugenden des kreativen und stimmungsvollen Modehandels mit den sich bietenden Möglichkeiten der digitalen Medien und/oder des E-Commerce zu vereinen. "Technik und Gefühl" lautet die Erfolgsformel der Zukunft im Modehandel!

Wie das konkret umgesetzt werden kann, zeigt anhand von zahlreichen Praxisbeispiele der BTE-Kongress "Fashion-Emotion 3.0: Emotionalisierung des Modehandels in einer digitalen Welt" am 9. Juni 2015 in Köln. Die Stichworte lauten: emotionales Ambiente, kundenorientiertes Marketing auf allen Kanälen, digitale Regalverlängerung am POS, überzeugende Cross-Channel-Strategien, kreative Sortimente und begeisternde Mitarbeiter. So wird der bekannte Ladendramaturg Dr. Christian Mikunda die spannendsten Store-Inszenierungen zwischen New York, London und Singapur vorstellen. Die Praxisvorträge kommen u.a. vom Friedberger Modehaus Ruths, vom Zirndorfer Concept Store "erlebe wigner!" und von GALERIA Kaufhof. Namhafte Modehäuser werden über die richtige Zukunftsstrategie für Platzhirsche diskutieren. Konzeptionelle Empfehlungen präsentieren die Unternehmensberatung hachmeister + partner, die Werbeagentur Hutter + Unger sowie der Verkaufspsychologe Burkhard Treude. Der Kongress wird durch eine Fachausstellung abgerundet. Moderator der Veranstaltung ist Michael Werner, Chefredakteur der TextilWirtschaft.

Hinweis: Die Teilnehmergebühren betragen für Mitglieder im Einzelhandelsverband 295 Euro, für sonstige Teilnehmer aus Fashionhandel/-industrie 395 Euro und für alle übrigen Interessenten 595 Euro, jeweils zzgl. MwSt. Anmeldungen beim BTE, Alexandra Müller, Tel. 0221/921509-41, Fax -10, E-Mail mueller@bte.de und im Internet unter www.bte.de (Rubrik: Veranstaltungen).

Quelle und Kontaktadresse:
Bundesverband des Deutschen Textileinzelhandels e.V. (BTE) Dr. Siegfried Jacobs, stellv. Hauptgeschäftsführer An Lyskirchen 14, 50676 Köln Telefon: (0221) 921509-0, Fax: (0221) 921509-10

(cl)

Weitere Pressemitteilungen dieses Verbands

NEWS TEILEN: