Pressemitteilung | Bundesverband Deutscher Fertigbau e.V. (BDF)

F√ľr gute Bau- und Ausstattungsentscheidungen: Musterh√§user sind ein Muss f√ľr Bauherren

(Bad Honnef) - Der Traum vom Eigenheim soll Wirklichkeit werden. Damit aber das neue Zuhause ein Traumhaus ohne Wenn und Aber wird, empfiehlt der Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF), vorab in einem der bundesweit 18 gro√üen Musterhausparks Eindr√ľcke zu sammeln sowie unterschiedliche Bau- und Ausstattungsentscheidungen miteinander zu vergleichen.

"Ein Fertighaus wird heute mindestens so individuell geplant und konfiguriert wie ein Neuwagen. Wer bis ins Detail sehen und erleben m√∂chte, was bei einem Haus in Holz-Fertigbauweise alles m√∂glich ist, erh√§lt im Musterhauspark den besten √úberblick", sagt BDF-Gesch√§ftsf√ľhrer Achim Hannott.

Deutschlandweit gibt es rund 600 Musterh√§user, die mit viel Liebe zum Detail geplant und eingerichtet sind. Die meisten davon befinden sich im Verbund von 20 oder mehr H√§usern an den 18 Ausstellungsstandorten √ľberall im Bundesgebiet. Sie inspirieren die Besucher, zeigen ihnen kreative Ideen und bringen sie zum Tr√§umen. Achim Hannott erg√§nzt: "Die Musterh√§user sind auch eine zentrale Anlaufstelle zu verschiedenen Hausherstellern und deren Fachberatern, die Baufamilien vom Start bis zum Ziel auf dem Weg ins Eigenheim begleiten."

Mithilfe der Musterh√§user m√∂chten die Berater alle W√ľnsche ihrer Kunden herausfinden, um diese in die Planung aufzunehmen und schlie√ülich das individuelle Traumhaus zu errichten. Wichtig zu wissen sei dabei, so Hannott, dass Musterh√§user nie eins zu eins von der Baufamilie nachgebaut werden, sondern lediglich als Inspirationsquelle dienen. "Au√üerdem bieten die H√§user verschiedener Hersteller die M√∂glichkeit, Bau- und Ausstattungsdetails in der Realit√§t zu erleben und zu vergleichen. Die virtuelle Informationsbeschaffung und Beratung k√∂nnen hier meist noch nicht ganz mit dem realen Erlebnis und den Emotionen vor Ort mithalten", so der BDF-Gesch√§ftsf√ľhrer.

Die meisten Familien bauen nur einmal im Leben. Die Innenausstattung wird ebenfalls erst nach durchschnittlich zehn Jahren ver√§ndert. Umso grundlegender sind alle gro√üen und kleinen Entscheidungen vor dem Hausbau, und umso besser sollten sie √ľberlegt sein. "Eine durchschnittliche Dauer von bis zu drei Jahren von dem Entschluss, seine Wohnsituation zu ver√§ndern bis zum Einzug ist ein angemessen langer Zeitraum, um aus vielen Ideen und M√∂glichkeiten das individuelle Traumhaus zu entwickeln, zu planen und zu realisieren", findet Hannott. In dieser Zeit k√∂nne es ratsam sein, ruhig mehrmals einen Musterhauspark zu besuchen. Zun√§chst w√§hlt man einen Hersteller und die Grundz√ľge des Hauses. Sp√§ter lenkt man seinen Blick mehr und mehr auf die Details. "So lassen sich langfristig gute Bau- und Ausstattungsentscheidungen optimal vorbereiten und treffen." BDF/FT

Eine √úbersicht √ľber alle gro√üen Musterhausparks in Deutschland gibt es hier:
https://www.fertighauswelt.de/hausausstellungen.html

Quelle und Kontaktadresse:
Bundesverband Deutscher Fertigbau e.V. (BDF) Pressestelle Flutgraben 2, 53604 Bad Honnef Telefon: (02224) 9377-0, Fax: (02224) 9377-77

(mj)

NEWS TEILEN: