Pressemitteilung | Malteser Hilfsdienst e.V.

Gut essen und helfen / Deutsche Bank Stiftung unterstützt integratives Projekt "Denk Ma(h)l!" der Malteser

(Hamm/Frankfurt am Main) - Die Deutsche Bank Stiftung unterstützt das neue, integrative Malteser Restaurant "Denk Ma(h)l!", das mit Beginn der Schulzeit am 6. August in Hamm startet. Bei "Denk Ma(h)l" handelt es sich um ein Restaurant der gehobenen Gastronomie, in dem zehn, zum Teil an Magersucht, Borderline oder Depressionen leidende Jugendliche in Küche und Service beschäftigt sind. "Sie sollen lernen mit einer geregelten Tagesstruktur zu leben und ihre sozialen Ängste zu überwinden. Erkennen, dass sie etwas wert sind, etwas können", so Christine Straube, Diplom-Psychologin und Leiterin des "Denk Ma(h)l"-Projektes, bei der heutigen Scheckübergabe durch Dr. Christof Fritzen von der Deutschen Bank. Dieser betont mit Blick auf die Philosophie der Stiftung: "Die effektivste Hilfe ist immer die, die es Menschen ermöglicht, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Deshalb unterstützt die Deutsche Bank Stiftung das "Denk Ma(h)l!"-Projekt der Malteser sehr gern und hofft, dass es für einige Jugendliche auch ein berufliches Sprungbrett ist." Die Höhe der Zuwendung beträgt 30.000 Euro.

Begleitet werden die Jugendlichen, die in therapeutischen Intensivwohngruppen der Malteser leben, von einem Team aus Pädagogen und Psychologen. Bei der Arbeit steht ihnen ein Koch und ein Restaurantfachmann zur Seite. Die Speisekarte von "Denk Ma(h)l" wechselt alle zwei Wochen. Zur Auswahl stehen spanische, italienische und orientalische Gerichte. Die Bewirtung richtet sich vorwiegend an Mitarbeiter örtlich angesiedelter Kanzleien und Praxen sowie Anwohner; dazu bietet "Denk Ma(h)l" einen Catering-Service an.

Quelle und Kontaktadresse:
Malteser Hilfsdienst e.V. Dr. Claudia Kaminski, Pressesprecherin Kalker Hauptstr. 22-24, 51103 Köln Telefon: (0221) 9822111, Telefax: (0221) 9822119

(tr)

NEWS TEILEN: