Pressemitteilung | Deutscher Derivate Verband e.V. (DDV)

Hachenberg und Sandner neu im Wissenschaftlichen Beirat des DDV

(Berlin) - Zur heutigen Sitzung sind Frau Prof. Dr. Britta Hachenberg von der TH Köln und Herr Prof. Dr. Philipp Sandner von der Frankfurt School of Finance and Management neu in den Wissenschaftlichen Beirat des Deutschen Derivate Verbands (DDV) eingetreten. Beide gelten als renommierte Fachleute im Bereich Wirtschafts- und Finanzwissenschaften. Hachenberg legt einen Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf Green und Sustainable Finance. Sandner hat sich einen Namen in Forschung, Lehre und Beratung zur Blockchain-Technologie gemacht.

"Wir freuen uns sehr, mit den Professoren Hachenberg und Sandner jetzt zwei ausgewiesene Fachleute aus der Wissenschaft in den Themenfeldern Sustainable Finance und Blockchain an Bord zu haben. Denn es gibt immer mehr Fragestellungen in diesen Themenfeldern, die strukturierte Wertpapiere betreffen. Der DDV erweitert damit thematisch sein breites, akademisch fundiertes Wissen, das bei der Begleitung politischer Entscheidungen nützlich ist.", sagte Dr. Henning Bergmann, geschäftsführender Vorstand des DDV, heute in Frankfurt.

Prof. Dr. Britta Hachenberg ist Professorin für das Lehr- und Forschungsgebiet Finanzwirtschaft an der Fakultät für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften der TH Köln. Zu ihren Lehr- und Forschungsschwerpunkten gehören Green und Sustainable Finance. Vor ihrer Tätigkeit als Professorin war sie über 20 Jahre im Bankwesen tätig, davon 16 Jahre bei der Investmentbank Goldman Sachs in London und Frankfurt.

Prof. Dr. Philipp Sandner hat das Frankfurt School Blockchain Center (FSBC) gegründet. Von 2018 bis 2021 wurde er von der FAZ als einer der "Top 30"-Ökonomen ausgezeichnet. Er war Mitglied im FinTechRat und dem Digital Finance Forum des Bundesministeriums der Finanzen. Die Expertise von Prof. Sandner umfasst die Blockchain-Technologie, Krypto-Assets wie Bitcoin und Ethereum, Decentralized Finance (DeFi), den digitalen Euro, Tokenisierung of Assets und letztlich digitale Identität.

Der Wissenschaftliche Beirat des DDV wurde 2009 gegründet. In der Tradition der wissenschaftlichen Beratung von Entscheidungsträgern im Finanzbereich unterstützt er die Arbeit des Verbands. Schwerpunkte der Tätigkeit des Wissenschaftlichen Beirats des DDV lagen bislang in den Bereichen Regulierung, Anlegerschutz und Aufklärung über die Chancen, Risiken und Kosten bei Investments in strukturierten Wertpapieren. Seine Veröffentlichungen haben in zentralen Aspekten der Kapitalanlage den Wissensstand zu strukturierten Wertpapieren entscheidend verbessert. Weitere Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirats sind Prof. Dr. Lutz Johanning, Inhaber des Lehrstuhls für empirische Kapitalmarktforschung WHU - Otto Beisheim School of Management, Prof. Dr. Christian Koziol, Inhaber des Lehrstuhls für Finance Eberhard Karls Universität Tübingen und Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats des DDV, Prof. Dr. Bernd Rudolph, Fakultät für Betriebswirtschaft Ludwig-Maximilians-Universität München und Prof. Dr. Dirk Schiereck, Leiter des Fachgebiets Unternehmensfinanzierung Technische Universität Darmstadt.

Quelle und Kontaktadresse:
Deutscher Derivate Verband e.V. (DDV) Michaela Roth, Pressesprecherin Pariser Platz 3, 10117 Berlin Telefon: (030) 400047515, Fax: (030) 400047566

(mw)

NEWS TEILEN: