Pressemitteilung |

Handelsverband BAG beglückwünscht neue Bundeskanzlerin / Durchgreifende Reformen erforderlich

(Berlin) - Der Handelsverband BAG beglückwünscht Frau Dr. Merkel zur Wahl zur ersten Bundeskanzlerin in der Geschichte Deutschlands. Für die Bewältigung der großen bevorstehenden Aufgaben wünscht der Verband der neuen Kanzlerin Durchsetzungskraft und eine glückliche Hand.

Hauptgeschäftsführer Rolf Pangels: "Obwohl das Regierungsprogramm einige für den Einzelhandel nur schwer zu akzeptierende Punkte beinhaltet und sich unsere Hoffnungen für einen schnellen Umschwung in der Binnenkonjunktur nach wie vor in Grenzen halten, sind wir dennoch froh, dass sich die beiden Regierungsparteien nach langen und zähen Verhandlungen endlich auf ein gemeinsames Handlungspaket geeinigt haben. Wir hoffen, dass die neue Regierung unter der Führung von Frau Bundeskanzlerin Merkel stabil genug sein wird, um die anstehenden Entscheidungen schnell und mutig anzugehen. Wir sind selbstverständlich zum Dialog mit der neuen Regierung bereit".

Der Verband hofft, dass es der großen Koalition gelingt, in den nächsten Monaten und Jahren noch an Reformschwung hinzuzugewinnen. Die vorgesehenen Reformen am Arbeitsmarkt seien zu zaghaft, in den sozialen Sicherungssystemen und bei der Unternehmensbesteuerung seien bisher wesentliche Änderungen nur angekündigt. Für die Schaffung neuer Arbeitsplätze müsse sich die neue Regierung nach Auffassung des Verbandes noch mehr zutrauen. Wenn dies nicht geschehe, werde das erhoffte Aufbruchsignal für mehr Arbeitsplätze in Deutschland ausbleiben.

Quelle und Kontaktadresse:
Bundesarbeitsgemeinschaft der Mittel- und Großbetriebe des Einzelhandels e.V. Handelsverband BAG Pressestelle Friedrichstr. 60, 10117 Berlin Telefon: (030) 2061200, Telefax: (030) 20612088

(sa)

NEWS TEILEN: