Pressemitteilung | Bundesverband der Innungskrankenkassen (IKK)

IKK-Bundesverband schließt Vertrag mit Versandapotheke / Deutlicher Preisvorteil für Versicherte und Kasse bei Diabetikerversorgung

(Bergisch Gladbach) - Der IKK-Bundesverband hat im August 2003 erstmals mit einer großen Versandapotheke, die bundesweit Diabetesmaterial nach Hause liefert, einen Vertrag abgeschlossen. Damit ist es den Versicherten in Zukunft möglich, auf hohem Qualitätsniveau zu Hause preiswerter mit Hilfsmitteln und Diagnostika im Rahmen der Diabetikerversorgung versorgt zu werden. Zu den Produkten, die bestellt werden können, gehören z. B. Blutzuckerteststreifen. "Mit dieser neuen Form wollen die Innungskrankenkassen die Versorgung ihrer Versicherten qualitativ hochwertig und effizienter gestalten. Denn die Preisvorteile sind immens und die Versicherten erhalten die Produkte auch schnell und sicher. Gerade im Rahmen von Disease-Management Programmen können wir die Versorgung nochmals verbessern", erklärte Rolf Stuppardt, Vorstandsvorsitzender des IKK-Bundesverbandes.

Vor allem chronisch Kranke profitieren von dieser neuen Form der Versorgung. Sie genießen den neuen Service der häuslichen Lieferung. Als zusätzlichen Vorteil können Kunden der Versandapotheke das Randsortiment des Anbieters zu vergünstigten Preisen nutzen.

Die Innungskrankenkassen begrüßen, dass sich qualifizierte Apotheker dem Wettbewerb stellen. Der Vertrag wird sofort nach Unterzeichnung an die Mitgliederkassen der IKK weitergegeben, so dass auch diese sich dem neuen, preiswerteren Angebot bei gleichbleibend hoher Qualität anschließen können. Eine Versorgung mit Medikamenten ist aber auch weiterhin gesetzlich verboten. Doch kann schon der jetzige Vertrag wichtige Erkenntnisse bringen, um gerüstet zu sein, wenn der Versand von Medikamenten erlaubt wird. Verlässlichkeit in der Lieferung, Schnelligkeit oder Fehlerquellen können auch bei Hilfsmitteln und Diagnostica aufgedeckt werden.

Quelle und Kontaktadresse:
Bundesverband der Innungskrankenkassen (IKK) Friedrich-Ebert-Str. TechnologiePark, 51429 Bergisch Gladbach Telefon: 02204/440, Telefax: 02204/44185

()

NEWS TEILEN: