Pressemitteilung | Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter e.V. (BVDA)

Jahresbilanz: GDZ-Gütesiegel erfolgreich im Markt platziert / 91.250 Interviews belegen exzellente Zustellqualität

(Berlin) - Mit dem Gütesiegel „Geprüfte Direktzustellung – GDZ“ ist es innerhalb von nur 12 Monaten gelungen, im Prospektverteilgeschäft einen neuen Qualitätsstandard zu etablieren.

Die 18 Vertriebsorganisationen, die mit GDZ ausgezeichnet wurden, erreichen gut 1/3 aller Haushalte in Deutschland. Wie effektiv und qualitätsvoll Vertriebe von Anzeigenblatt-Verlagen arbeiten, belegt die erste Jahresbilanz des neuen Gütesiegel-Systems GDZ. Demnach werden bis zu 96 Prozent der Haushalte (exklusive Werbeverweigerer) im Zustellgebiet nachweislich mit Werbeprospekten beliefert, die durch Zustellorganisationen der Anzeigenblattverlage verteilt werden. Dies ist das herausragende Ergebnis von bislang 74 Prüfmessungen im Rahmen des Gütesiegel-Systems "Geprüfte Direktzustellung" (GDZ).

In rund 91.250 Telefoninterviews wurde der Erhalt bestimmter Prospekte abgefragt und in hervorragender Weise bestätigt. 18 Mal ist das Siegel bereits verliehen worden. Die 18 Vertriebsorganisationen erreichen bei einem Zustelldurchgang eine maximale Menge von 13.286.177 Exemplaren (Stand: 9. November 2005). Das entspricht rund einem Drittel aller Haushalte in Deutschland. Dieser Wert wird in Kürze deutlich ansteigen, da vier weitere Vertriebsorganisationen der Fachgruppe Direktzustellung im BVDA beigetreten sind (siehe Textende). Schon bald wird dann fast die Hälfte aller Haushalte in Deutschland von Zustellorganisationen beliefert, die das GDZ-Siegel tragen.

Die beste Zustellquote, die gemessen wurde, belief sich auf 96,2 Prozent. Mit einer durchschnittlichen Zustellquote von 91,3 Prozent gelingt es den GDZ-geprüften Zustellorganisationen ihre hervorragende Zustellqualität deutlich unter Beweis zu stellen. GDZ ist damit bundesweit das einzige Qualitätssiegel, welches real erbrachte Zustellleistungen transparent macht.

Vorsitzender der BVDA-Fachgruppe Direktzustellung ist seit Gründung im Jahr 2004 BVDA-Vizepräsident MANFRED DZWONNEK, Rheinische Anzeigenblatt GmbH & Co. KG (RAG), Köln.

Sowohl von Seiten der Marktpartner als auch der Wettbewerber ist die Einführung des neuen BVDA-Siegels GDZ intensiv verfolgt worden. Besonders begrüßten die Marktpartner, dass GDZ für Transparenz im Hinblick auf Zustellqualität im Direktverteilgeschäft sorge.

Quelle und Kontaktadresse:
Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter e.V. (BVDA) Pressestelle Haus der Presse, Markgrafenstr. 15, 10969 Berlin Telefon: (030) 726298-2818, Telefax: (030) 726298-2800

(sk)

NEWS TEILEN: