Pressemitteilung | Kassen√§rztliche Bundesvereinigung Kd√ĖR (KBV)

#KBV #Gesundheitsuntersuchung: √úbergangsfrist sorgt f√ľr Klarheit

(Berlin) - Die Kassen√§rztliche Bundesvereinigung (KBV) und der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) haben sich auf eine √úbergangsfrist f√ľr die √ľberarbeitete regelm√§√üige Gesundheitsuntersuchung verst√§ndigt.

Eine schnelle und notwendige Klarstellung haben heute in Berlin die KBV und der GKV-Spitzenverband erzielt. So vereinbarten beide Seiten, dass f√ľr Versicherte, bei denen im Jahr 2017 eine Gesundheitsuntersuchung ("Check-up") durchgef√ľhrt worden ist, noch bis zum 30. September 2019 das "alte" zweij√§hrige Untersuchungsintervall gilt.

Zum Hintergrund: Im vergangenen Jahr hatte der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) die Richtlinie zur Gesundheitsuntersuchung angepasst. Insbesondere wurden die Leistungen ausgeweitet und die Untersuchungsintervalle f√ľr Versicherte ab 35 Jahre von zwei auf drei Jahre verl√§ngert.

Quelle und Kontaktadresse:
Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) Pressestelle Herbert-Lewin-Platz 2, 10623 Berlin Telefon: (030) 4005-0, Fax: (030) 4005-1093

(df)

NEWS TEILEN: