Pressemitteilung |

Kinderlosen-Beitragszuschlag für Eltern absurd / VdK: Unerträgliches und doppeltes Abkassieren von Rentnern

(Berlin) - Der Präsident des Sozialverbandes VdK Deutschland, Walter Hirrlinger, hat die Pläne der Bundesregierung zur Pflege scharf kritisiert. "Es ist absurd, über einen Beitragszuschlag für Kinderlose nachzudenken und dabei Eltern mit einzubeziehen, deren Kinder aus dem Haus sind" , erklärte Hirrlinger. Da werde im Zuge der Sparmaßnahmen für Rentnerinnen und Rentner an eine Verdopplung des Beitrages zur Pflegeversicherung gedacht und danach wolle man diese Rentner, deren Kinder längst erwachsen sind, nochmals zur Kasse bitten. Hirrlinger: "Eine solches Abkassieren bei den Rentnern ist unerträglich."

Im übrigen werde das Urteil des Bundesverfassungsgerichts mit einem solchen Vorgehen, das es mit Sicherheit nicht vor Augen gehabt hätte, geradezu verdreht. Er forderte die Bundesregierung auf, von ihren Plänen Abstand zu nehmen. Eine doppelte Bestrafung der Rentner dürfe es nicht geben, erklärte Hirrlinger.

Quelle und Kontaktadresse:
Sozialverband VdK Deutschland e. V. Wurzerstr. 4a, 53175 Bonn Telefon: 0228/820930, Telefax: 0228/8209343

()

NEWS TEILEN: