Pressemitteilung | Eurojuris Deutschland e.V.

Kostenloser Leitfaden zur Wirtschaft in Bulgarien veröffentlicht

(Aschaffenburg) - Der Markteintritt in Bulgarien ist für viele Unternehmen in Deutschland aufgrund von Lohnniveau und geringeren Auflagen gerade in wirtschaftlich angespannten Zeiten interessant. Um eventuelle Investitionsvorhaben gut vorzubereiten, bedarf es der umfassenden Information, insbesondere, wenn das Zielland in Kultur, Geschichte und wirtschaftspolitischer Entwicklung derart abweichend ist, wie Bulgarien.

Um hier einen ersten Überblick zu verschaffen, hat Eurojuris Deutschland e.V. einen fast 100-Seitigen kostenlosen Leitfaden publiziert, der sich mit den wichtigsten wirtschaftlichen und rechtlichen Aspekten des Investitionsklimas in Bulgarien beschäftigt.

Erarbeitet wurde der Leitfaden von dem Sofioter Wirtschaftsjuristen Vladimir Penkov, der geschäftsführender Partner von Lega Interconsult, einer international ausgerichteteten Anwaltskanzlei und Vizepräsident der bulgarischen Industrie- und Handelskammern ist.

„Das Investitionsklima wird durch vielfältige Faktoren beeinflusst. In meiner Arbeit habe ich versucht, die wichtigsten Landesspezifika für ein Direktinvestitionsvorhaben aufzuzeigen und zu erläutern. Dabei ist es mir besonders wichtig, neben den rechtlichen Faktoren die Marktsituation in Bulgarien zu erläutern. Umfassende Information und die Wahl des richtigen Partners vor Ort sind Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Investition in Bulgarien“, so Vladimir Penkov.

Penkov befasst sich neben der Erörterung der politischen Situation und dem aktuellen Stand der Privatisierung mit Fragen der Außenhandels und Zollbestimmungen, der Steuern und der allgemeinen Rechtsfragen. Dabei versäumt er nicht, auch die Problemfelder zu beleuchten, mit denen sich ein Interessent in Bulgarien auseinandersetzen muss. Untermalt wird die Ausarbeitung von zahlreichen Wirtschaftsdaten und Analysen und wird damit zum Muss für Unternehmen mit Investitionsvorhaben in Richtung Bulgarien.

Vladimir Penkov ist Mitglied von Eurojuris International EWIV, der auch der deutsche Eurojuris Deutschland e.V. angeschlossen ist. Diese Vereinigung von europäischen Rechtsanwälten, mit Sitz in Brüssel, zählt mehr als 5.000 Rechtsanwälte weltweit.

Eurojuris Deutschland e.V. allein hat mehr als 800 Mitglieder und ist mit international assoziierten Mitgliedern auf den wichtigsten internationalen Standorten vertreten. So ist es möglich, Spezialistenwissen zu bündeln und für den Mandanten vor Ort nutzbar zu machen. Alle assoziierten Mitglieder von Eurojuris Deutschland e.V. sprechen neben einer Reihe von Fremdsprachen selbstverständlich Deutsch.

Der Leitfaden zu den wirtschaftlichen und rechtlichen Aspekten des Investitionsklimas in Bulgarien kann bei Eurojuris Deutschland e.V. angefordert werden.

Quelle und Kontaktadresse:
Eurojuris Deutschland e.V. Dalbergstr. 5, 63739 Aschaffenburg Telefon: 06021/441667, Telefax: 06021/441614

()

NEWS TEILEN: